+
Martin Meyer, Christine Feichtmair und Alexander Klotz (v. li.) von der Lohnsteuerhilfe geben bei der Telefonaktion Tipps in Sachen Steuererklärung.  

Telefonaktion am heutigen Mittwoch 

Experten geben Tipps: Hilfe bei der Steuererklärung

München -  Geld zurück vom Finanzamt? Wie das geht – dabei helfen Ihnen unsere Experten von der Steuerberaterkammer und der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. bei einer Telefonaktion am heutigen Mittwoch, 11. Februar, von 16 bis 18 Uhr.

Ebenfalls bei der Telefonaktion dabei: Peter Nöscher von der Steuerberaterkammer.

Jetzt ist wieder Zeit, sich an die Steuererklärung zu machen. Viele Arbeitnehmer können auf diesem Weg etliche hundert Euro vom Finanzamt zurückholen.

Werbungskosten, Sonderausgaben, Rentenbesteuerung sind wichtige, jährlich wiederkehrende Themen. Neu im Jahr 2014 ist das geänderte Reisekostenrecht. Bei

beruflich veranlassten Reisen gibt es Neuerungen bei Verpflegungspauschalen und Übernachtungskosten sowie bei der doppelten Haushaltsführung.

Sie erreichen unsere Experten unter folgenden Telefonnummern:

í (089) 54 37 00 79

í (089) 54 37 00 97

í (089) 54 37 00 98

í (089) 54 37 01 16

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Bonn/Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher.
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal
Berlin (dpa) - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 "technische Risiken" von …
Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal
Post bei Brief-Rabattzahlungen um bis zu 100 Millionen Euro betrogen
Die deutsche Post ist offenbar um eine hohe Millionensumme betrogen worden. Es geht um Rabattzahlungen bei gebündelten Briefen. Drei Beschuldigte sitzen bereits hinter …
Post bei Brief-Rabattzahlungen um bis zu 100 Millionen Euro betrogen
Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal
Nach elf Jahren Bauzeit werden die Mängel am Hauptstadtflughafen BER nach und nach beseitigt. Aktuell sollen im Fluggastterminal noch 30 „technische Risiken“ bestehen.
Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Kommentare