+
Martin Meyer, Christine Feichtmair und Alexander Klotz (v. li.) von der Lohnsteuerhilfe geben bei der Telefonaktion Tipps in Sachen Steuererklärung.  

Telefonaktion am heutigen Mittwoch 

Experten geben Tipps: Hilfe bei der Steuererklärung

München -  Geld zurück vom Finanzamt? Wie das geht – dabei helfen Ihnen unsere Experten von der Steuerberaterkammer und der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. bei einer Telefonaktion am heutigen Mittwoch, 11. Februar, von 16 bis 18 Uhr.

Ebenfalls bei der Telefonaktion dabei: Peter Nöscher von der Steuerberaterkammer.

Jetzt ist wieder Zeit, sich an die Steuererklärung zu machen. Viele Arbeitnehmer können auf diesem Weg etliche hundert Euro vom Finanzamt zurückholen.

Werbungskosten, Sonderausgaben, Rentenbesteuerung sind wichtige, jährlich wiederkehrende Themen. Neu im Jahr 2014 ist das geänderte Reisekostenrecht. Bei

beruflich veranlassten Reisen gibt es Neuerungen bei Verpflegungspauschalen und Übernachtungskosten sowie bei der doppelten Haushaltsführung.

Sie erreichen unsere Experten unter folgenden Telefonnummern:

í (089) 54 37 00 79

í (089) 54 37 00 97

í (089) 54 37 00 98

í (089) 54 37 01 16

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch das verfügbare Geld werde für den Bau reichen, beteuern die Betreiber.
Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Brüssel (dpa) - Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen.
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025

Kommentare