+
Als erster DAX-Konzern hat die Deutsche Telekom ihren Eigentümern für 2010 bis 2012 eine Mindestdividende von 0,70 Euro versprochen.

Telekom garantiert Mindestdividende

Bonn - Als erster DAX-Konzern hat die Deutsche Telekom ihren Eigentümern für 2010 bis 2012 eine Mindestdividende von 0,70 Euro versprochen.

Diesen Beschluss fassten Aufsichtsrat und Vorstand des Unternehmens am Mittwoch in Bonn. In dem Dreijahreszeitraum erhalten die T-Aktionäre rund 10 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit. Kombiniert wird die Zusage mit einem Programm zum Rückkauf von eigenen Aktien. Konzernchef René Obermann will damit die Aktie für Anleger wieder interessanter machen und die T-Aktie beflügeln.

Die Realisierung dieser Strategie steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass die Telekom in jedem Jahr einen entsprechenden Bilanzgewinn erzielt. Für das Geschäftsjahr 2009 plant die Telekom, gegenüber dem Vorjahr einen Betrag von unverändert 0,78 Euro an seine Anteilseigener auszuschütten. “Wir wollen in weltweit unsicheren Zeiten unseren Aktionären und potenziellen Investoren Planbarkeit und Sicherheit bieten“, erklärte Aufsichtsratschef Ulrich Lehner.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich fürs Stillhalten entschieden. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur …
Dax kaum verändert - Warten auf US-Notenbank
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der …
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008
Washington (dpa) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im zweiten Quartal höher als erwartet ausgefallen. Der Fehlbetrag habe 123,1 Milliarden US-Dollar (102,7 Mrd …
USA-Leistungsbilanz mit größtem Minus seit Ende 2008

Kommentare