Telekom-Manager Akhavan geht zu Siemens Enterprise

München - Der Telekom-Manager Hamid Akhavan wechselt zum Telefon- und Netzwerkanbieter Siemens Enterprise. Wie das Münchner Unternehmen mitteilte, soll Akhavan die Leitung von SEN übernehmen.

Der Amerikaner war bei der Deutschen Telekom für die europäischen Mobilfunkmärkte zuständig und wird Nachfolger von Mark Stone. Dieser bleibt Aufsichtsratschef und Teil der Geschäftsführung. SEN bietet Kommunikationspakete für Unternehmen, darunter Telefone oder Computernetzwerke. Siemens verkaufte die Mehrheit seiner kriselnden Telefonanlagensparte im vergangenen Jahr mit einem hohen Millionenverlust an den US-Investor The Gores Group. Gores übernahm 51 Prozent bei SEN.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen
Mainz (dpa) - Für den Verkauf des defizitären Flughafens Hahn ist nur noch ein Bieter im Rennen: die Firma ADC und ihr Partner HNA. Das teilte das Innenministerium in …
Noch ein Bieter für Hunsrück-Airport Hahn im Rennen
Schockierte dm-Kunden: Was soll dieser Faschingsartikel?
Köln - Zur Karneval und Fasching stellt dm dieses Jahr etwas neues ins Regal. Die Kunden sind empört. ProSieben zeigt im Video die Reaktionen.
Schockierte dm-Kunden: Was soll dieser Faschingsartikel?
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Fünfte Absage: Brandenburg verärgert über BER-Aufschub
Berlin - Es lag lange in der Luft, dennoch ist jetzt, wo es ausgesprochen ist, der Unmut groß: Der neue Hauptstadtflughafen geht auch dieses Jahr nicht in Betrieb. Nun …
Fünfte Absage: Brandenburg verärgert über BER-Aufschub

Kommentare