Telekom und Microsoft planen Internet-TV

- Bonn - Die Deutsche Telekom will ihr Internet-Fernsehen (IPTV) zusammen mit dem Softwaregiganten Microsoft verwirklichen. Sie habe sich mit dem US-Konzern auf eine Zusammenarbeit verständigt. Die beiden Unternehmen wollen das neue Produkt gemeinsam vermarkten.

Das neue superschnelle VDSL-Netz ist derzeit in zehn Städten (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Nürnberg, München und Stuttgart) im Aufbau. Im nächsten Jahr sollen weitere 40 Städte folgen. Die Telekom sieht dafür Investitionen von drei Milliarden Euro vor. Bis Ende 2007 will sie eine Million Kunden für das neue Angebot unter Vertrag haben.

Das Glasfaser-VDSL-Netz soll Mitte des Jahres den Betrieb aufnehmen und Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 50 Megabit pro Sekunde ermöglichen, genug für die Übertragung auch mehrerer Programme in hochauflösender HDTV-Qualität. Für den Empfang benötigen die Kunden ein Zusatzgerät ("Settop-Box"), auf dem die Microsoft-Software läuft.

Damit sind die Bilder dann auf dem Fernseher zu betrachten, wobei für HDTV die dafür tauglichen neuen Fernsehgeräte nötig sind. Ein Empfang des Fernsehsignals aus dem Internet mit dem normalen Computer sei nicht möglich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"

Kommentare