+
Telekommitarbeiter demonstrieren mit Pfeifen für höhere Löhne

Telekom-Mitarbeiter streiken wieder

München - Im Tarifstreit mit der Deutschen Telekom hat die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch erneut zu Warnstreiks aufgerufen. In sechs bayerischen Städten sind Aktionen geplant.

Rund 1000 Beschäftigte wollen in Bayern vorübergehend die Arbeit niederlegen. Nach Verdi-Angaben sind Aktionen in Augsburg, Bamberg, Ingolstadt, München, Rosenheim und Traunstein geplant. In Bamberg organisiert die Gewerkschaft einen Demonstrationszug entlang der Regnitz. Auch in der Vorwoche hatte es Warnstreiks bei der Telekom im Freistaat gegeben.

Verdi fordert für die bundesweit 105 000 Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Gehalt für zwölf Monate und den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen. Die Telekom bietet Gehaltserhöhungen von 2,17 Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Am Dienstag begann eine weitere Verhandlungsrunde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ford zahlt 10 Millionen Dollar wegen Diskriminierungsklage
Chicago/Dearborn (dpa) - Der US-Autohersteller Ford hat einen millionenschweren Vergleich wegen des Vorwurfs sexueller und rassistischer Diskriminierung akzeptiert.
Ford zahlt 10 Millionen Dollar wegen Diskriminierungsklage
Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in USA
New York (dpa) - Die Deutsche Bank hat mit Klägern in einem US-Rechtsstreit um angebliche Preisabsprachen am Anleihemarkt einen millionenschweren Vergleich ausgehandelt.
Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in USA
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Der Gasmarkt hat sich grundlegend gewandelt. Jetzt kommen die Folgen den Verbrauchern zugute. Nutzer von Gasheizungen können entspannt in die Zukunft sehen.
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Die Lufthansa …
Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin

Kommentare