Telekom muss ihr Ortsnetz Wettbewerbern öffnen

- Leipzig - Die Deutsche Telekom darf ihren Wettbewerbern den Zugang zu ihrem Ortsnetz nicht verwehren und muss ihnen ein der Nachfrage entsprechendes Angebot unterbreiten. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Der vom Telekommunikationsgesetz bezweckte Wettbewerb sei nicht auf diejenigen Anbieter beschränkt, die diese Leistungen auf der Grundlage einer eigenen Netzstruktur erbringen, sondern schließe die so genannten Reseller (Wiederverkäufer) ein, hieß es in der Entscheidung

<P>In dem Verfahren ging es um einen Streit der Bonner Telekom mit dem Konkurrenten debitel AG. Das Stuttgarter Unternehmen wollte als "Reseller" Endkundenanschlüsse sowie Verbindungsminuten für Orts- und Cityverbindungen einschließlich Datendienstleitungen erwerben. Sie sollten auf eigene Rechnung selbst vermarktet werden. Eine Einigung mit der Telekom kam jedoch nicht zu Stande. debitel hatte deshalb im Sommer 2000 die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post angerufen. Die Bonner Behörde verlangte daraufhin von der Telekom, "den Missbrauch ihrer marktbeherrschenden Stellung abzustellen" und debitel ein akzeptables Angebot zu machen.</P><P>Im Juni 2002 war der Konzern mit seiner Klage gegen diesen Bescheid vor dem Verwaltungsgericht Köln gescheitert. Auch in der Sprungrevision, die den Verfahrensbeteiligten eine Gerichtsinstanz und damit viel Zeit ersparte, hatte die Telekom jetzt in Leipzig keinen Erfolg. Laut Telekommunikationsgesetz habe der den hier relevanten Markt beherrschende Konzern der debitel AG den Zugang zu "wesentlichen" Leistungen zu ermöglichen, urteilte der 6. Senat des Bundesverwaltungsgerichtes. (Aktenzeichen: BVerwG 6 C 20.02 vom 3. 12. 2003).</P><P>Bundesverwaltungsgericht: www.bverwg.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare