+
Unregelmäßige Zahlungen: Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt gegen die Deutsche Telekom wegen Bestechungsverdachts bei der ungarischen Tochter Magyar Telekom.

Telekom: Razzia wegen Bestechung 

Bonn - Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt gegen die Deutsche Telekom wegen Bestechungsverdachts bei der ungarischen Tochter Magyar Telekom. Es sollen Regierungsbeamte bestochen worden sein.

Sowohl die Behörde als auch ein Telekom- Sprecher bestätigten am Freitag, dass die Konzernzentrale in Bonn vor wenigen Tagen durchsucht worden ist. Die “Süddeutsche Zeitung“ hatte zuvor entsprechend berichtet.

Bei den Ermittlungen gehe es um unregelmäßige Zahlungen in den Büchern von Magyar Telekom, die schon vor fünf Jahren aufgetaucht seien. Zunächst habe sich die US-Börsenaufsicht SEC eingeschaltet, die wiederum die Ermittler in Bonn um Hilfe bat.

Nach dem Bericht der “Süddeutschen Zeitung“ geht es um Beträge im einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Bestechungsgelder sollen dem Bericht zufolge bei Geschäften der Magyar Telekom in Mazedonien und Montenegro an einflussreiche Politiker und Beamte geflossen sein. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bonn sagte, es deute alles darauf hin, dass die Zahlungen an Regierungsbeamte gegangen seien. Die Ermittlungen stünden aber noch ganz am Anfang.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lenovo schockt mit Quartalsverlust
Hongkong (dpa) - Die starke Konkurrenz auf dem PC-Markt und anhaltende Schwierigkeiten im Smartphone- und Server-Geschäft haben den chinesischen Hersteller Lenovo …
Lenovo schockt mit Quartalsverlust
Ford zahlt 10 Millionen Dollar wegen Diskriminierungsklage
Chicago/Dearborn (dpa) - Der US-Autohersteller Ford hat einen millionenschweren Vergleich wegen des Vorwurfs sexueller und rassistischer Diskriminierung akzeptiert.
Ford zahlt 10 Millionen Dollar wegen Diskriminierungsklage
Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in USA
New York (dpa) - Die Deutsche Bank hat mit Klägern in einem US-Rechtsstreit um angebliche Preisabsprachen am Anleihemarkt einen millionenschweren Vergleich ausgehandelt.
Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in USA
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Der Gasmarkt hat sich grundlegend gewandelt. Jetzt kommen die Folgen den Verbrauchern zugute. Nutzer von Gasheizungen können entspannt in die Zukunft sehen.
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren

Kommentare