Telekom-Sparte T-Systems bandelt mit Amerikanern an

Hannover - Die Geschäftskundensparte arbeitet künftig mit dem US-Konzern Cognizant zusammen. Dies teilte die Telekom auf der CeBIT mit. Ein Verkauf von T-Systems ist damit vom Tisch.

Mit der Kooperation will der Bereich System Integration (SI) mit rund 15 000 Programmierern und IT-Spezialisten mehr Arbeiten im Niedriglohnland Indien erbringen lassen und damit die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Knapp 1200 indische Mitarbeiter von T- Systems SI sollen zu Cognizant wechseln.

Die Beschäftigten der SI programmieren und passen Software und Systeme auf die Bedürfnisse der Kunden an. Rund zwei Drittel der Arbeiten fallen direkt bei Kunden an, der Rest kann zu günstigen Preisen in Niedriglohnländern erbracht werden. Cognizant und T-Systems versprechen sich von der Kooperation Wachstumsimpulse. "Wir können unsere Profitabilität deutlich steigern und stärken uns in Schlüsselbranchen", sagte T-Systems-Chef Reinhard Clemens.

Neben dem reinen Kostenaspekt ergänzen sich die beiden Unternehmen geografisch. So ist die Telekom vor allem in Europa stark, Cognizant in Nordamerika und Asien. Auch bei der Erschließung neuer Kunden können sich die Partner helfen. Der US-Konzern verfügt bei Banken und Pharma-Unternehmen über eine gute Position , T- Systems dafür im Automobilsektor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
Berlin (dpa) - Bei der insolventen Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der …
Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Kommentare