Telekom-Sparte T-Systems bandelt mit Amerikanern an

Hannover - Die Geschäftskundensparte arbeitet künftig mit dem US-Konzern Cognizant zusammen. Dies teilte die Telekom auf der CeBIT mit. Ein Verkauf von T-Systems ist damit vom Tisch.

Mit der Kooperation will der Bereich System Integration (SI) mit rund 15 000 Programmierern und IT-Spezialisten mehr Arbeiten im Niedriglohnland Indien erbringen lassen und damit die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Knapp 1200 indische Mitarbeiter von T- Systems SI sollen zu Cognizant wechseln.

Die Beschäftigten der SI programmieren und passen Software und Systeme auf die Bedürfnisse der Kunden an. Rund zwei Drittel der Arbeiten fallen direkt bei Kunden an, der Rest kann zu günstigen Preisen in Niedriglohnländern erbracht werden. Cognizant und T-Systems versprechen sich von der Kooperation Wachstumsimpulse. "Wir können unsere Profitabilität deutlich steigern und stärken uns in Schlüsselbranchen", sagte T-Systems-Chef Reinhard Clemens.

Neben dem reinen Kostenaspekt ergänzen sich die beiden Unternehmen geografisch. So ist die Telekom vor allem in Europa stark, Cognizant in Nordamerika und Asien. Auch bei der Erschließung neuer Kunden können sich die Partner helfen. Der US-Konzern verfügt bei Banken und Pharma-Unternehmen über eine gute Position , T- Systems dafür im Automobilsektor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare