1. Startseite
  2. Wirtschaft

Telekom verlängert Vertrag von Höttges als Vorstandsvorsitzenden vorzeitig um fünf Jahre

Erstellt:

Kommentare

Verleihung Deutscher Elite-Mittelstandspreis, Tim Höttges
Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom © Christophe Gateau / dpa

Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom hat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden, Tim Höttges, vorzeitig um fünf Jahre verlängert.

Bonn - Sein bisheriger Vertrag läuft bis Ende 2023, wie die Telekom am Mittwoch erklärte. "Vor uns liegen wichtige Aufgaben", erklärte Höttges. "Nachdem wir die Telekom zum führenden europäischen Telekommunikationsunternehmen gemacht haben, wollen wir jetzt auch das führende digitale Telekommunikationsunternehmen werden".

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Lehner begrüßte die Vertragsverlängerung von Höttges bis Ende 2026. Dieser stehe "wie kein anderer für den Wandel und den Erfolg der vergangenen Jahre". Höttges sei es in den vergangenen acht Jahren gelungen, die Telekom zu modernisieren und auf einen "Wachstums- und Modernisierungskurs" auszurichten. Höttges hatte 2014 die Geschäftsführung bei der Telekom übernommen, zuvor war er für die Finanzen des Konzerns zuständig. Das "Handelsblatt" berichtete unter Berufung auf Höttges Umfeld, der Unternehmenschef habe die vorzeitige Verlängerung forciert.

Der Aufsichtsrat sprach sich zudem für Post-Chef Frank Appel als seinen neuen Vorsitzenden aus. Offiziell gewählt werden soll Appel bei der Hauptversammlung am 7. April 2022. Der amtierende Aufsichtsratsvorsitzende Lehner steht aus Altersgründen nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.

Anfang Dezember hatte Appel erklärt, er habe sich "nach reiflicher Überlegung" dazu entschlossen, die Unternehmensführung der Deutschen Post abzugeben. Sein Vertrag bei der Post läuft noch bis Anfang Mai 2023. Das Aufsichtsratsmandat würde er zusätzlich übernehmen.

Telekom-Aufsichtsratsvorsitzender Lehner erklärte, Appel sei für die Aufgabe "bestens qualifiziert". In seiner bisherigen Rolle habe er gezeigt, "wie man ein Unternehmen erfolgreich im globalen Wettbewerb, auch außerhalb Europas, positionieren kann".

fho/ilo

Auch interessant

Kommentare