Telekom wehrt sich vor Gericht gegen Offenlegung der Bücher

- Mit einer Verfassungsbeschwerde wehrt sich die Deutsche Telekom gegen die Offenlegung ihrer Bücher vor Gericht. Das Unternehmen bestätige einen Bericht des "Handelsblatts", bei den Karlsruher Richtern eine Beschwerde gegen eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts eingereicht zu haben.

<P>Bonn - Dieses Gericht hatte die Telekom im September verpflichtet, ihre Kostenunterlagen vollständig zu öffnen, wenn Konkurrenten die Preise des Marktführers in Frage stellen. Neben der Verfassungsbeschwerde reichte die Telekom nach Angaben eines Sprechers auch einen Eilantrag ein. Dabei hofft das Unternehmen auf eine möglichste schnelle Entscheidung der Verfassungsrichter.</P><P>Mit der Offenlegung der Kostenunterlagen der Telekom glauben die Wettbewerber dagegen, sich in Gerichtsverfahren künftig besser gegen den Marktführer durchsetzen zu können. Die Telekom will sich von ihren Konkurrenten aber nicht in die Bücher schauen lassen. Der Konzern würde auf diese Weise zu einem gläsernen Unternehmen und es entstünden erhebliche Wettbewerbsnachteile. "Das Agieren im Markt wäre eingeschränkt", sagte der Sprecher weiter.</P><P>Seit der Marktöffnung der Telekom-Branche vor mehr als fünf Jahren haben die Wettbewerber die Preispolitik des Bonner Riesen immer wieder als Dumpingstrategie kritisiert. Ziel des Ex-Monopolisten sei es, das Entstehen von Wettbewerb in der Branche zu verhindern, um Marktanteile zu halten.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare