Tengelmann will 5000 Jobs schaffen

- Mülheim - Der Handelsriese Tengelmann will in Europa auf Wachstumskurs gehen und bis zu 5000 neue Stellen in Deutschland schaffen. Im Geschäftsjahr 2005/2006 (bis 30. 4.) sei ein Umsatzplus von rund einer Milliarde Euro geplant, kündigte der Chef des Familienunternehmens, Karl-Erivan Haub, an. Das neue Jahr sei bereits mit einem kräftigen Umsatzzuwachs in den ersten fünf Monaten gut angelaufen. Heuer seien Investitionen von rund 422 Millionen Euro vorgesehen - vor allem in die Eröffnung neuer Filialen des Discounters "Plus" und der Textilhandelskette "Kik".

Durch anhaltende Probleme im US-Supermarktgeschäft habe das Unternehmen im zurückliegenden Geschäftsjahr jedoch weltweit erneut nach Steuern einen "kleinen" Verlust hinnehmen müssen. Einzelheiten nannte Haub nicht. Alle europäischen Geschäftsfelder hätten das abgelaufene Geschäftsjahr dagegen nach einer in den vergangenen Jahren vor allem in Deutschland durchgeführten "Rosskur" mit schwarzen Zahlen abgeschlossen, berichtete Haub. Trotz der im Inland anhaltend schlechten Branchenkonjunktur gebe es keine weiteren tiefen Einschnitte für die Belegschaft. "Als Inhaber freue ich mich, dass unsere Mitarbeiter keinerlei Angst haben müssen vor Massenentlassungen", sagte er. "Bei uns herrscht kein Angst-Management."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare