Tengelmann will 5000 Jobs schaffen

- Mülheim - Der Handelsriese Tengelmann will in Europa auf Wachstumskurs gehen und bis zu 5000 neue Stellen in Deutschland schaffen. Im Geschäftsjahr 2005/2006 (bis 30. 4.) sei ein Umsatzplus von rund einer Milliarde Euro geplant, kündigte der Chef des Familienunternehmens, Karl-Erivan Haub, an. Das neue Jahr sei bereits mit einem kräftigen Umsatzzuwachs in den ersten fünf Monaten gut angelaufen. Heuer seien Investitionen von rund 422 Millionen Euro vorgesehen - vor allem in die Eröffnung neuer Filialen des Discounters "Plus" und der Textilhandelskette "Kik".

Durch anhaltende Probleme im US-Supermarktgeschäft habe das Unternehmen im zurückliegenden Geschäftsjahr jedoch weltweit erneut nach Steuern einen "kleinen" Verlust hinnehmen müssen. Einzelheiten nannte Haub nicht. Alle europäischen Geschäftsfelder hätten das abgelaufene Geschäftsjahr dagegen nach einer in den vergangenen Jahren vor allem in Deutschland durchgeführten "Rosskur" mit schwarzen Zahlen abgeschlossen, berichtete Haub. Trotz der im Inland anhaltend schlechten Branchenkonjunktur gebe es keine weiteren tiefen Einschnitte für die Belegschaft. "Als Inhaber freue ich mich, dass unsere Mitarbeiter keinerlei Angst haben müssen vor Massenentlassungen", sagte er. "Bei uns herrscht kein Angst-Management."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Der Schriftzug Toys R Us wird verschwinden, die fast 100 Spielzeugläden des einstigen US-Giganten im deutschsprachigen Raum sollen aber unter der Regie eines neuen …
Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Autounfälle sind immer ärgerlich, auch wenn sie glimpflich ausgehen. Und ganz grundsätzlichen Ärger darum gibt es nun auch zwischen Versicherungen und Autoherstellern.
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung

Kommentare