Tengelmann will mit Obi in Russland deutlich wachsen

Berlin - Der deutsche Einzelhändler Tengelmann will mit seiner Baumarktkette Obi in Russland deutlich expandieren.

Derzeit sei Obi dort mit 22 Märkten vertreten. „Es können insgesamt fünfzig oder auch hundert werden“, sagte Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub der Tageszeitung „Die Welt“. Allein für 2014 seien drei bis vier Neueröffnungen geplant. Trotz der aktuellen politischen Spannungen zwischen der EU und Russland sprach sich Haub für intensive Wirtschaftsbeziehungen zu Russland aus. „Es ist gut, dass vielfältige Handelsbeziehungen zu Russland bestehen.“ Das Land sei bei der Bekämpfung der Korruption viel erfolgreicher als die Ukraine. „Es ist zudem eines der finanziell solidesten Länder überhaupt mit nur zehn Prozent Staatsverschuldung“, sagte Haub.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare