Ein roter Tesla Model 3 wird an einem Supercharger in Emporia, Kansas, aufgeladen 
+
Das Model 3 von Tesla lässt bei den September-Zulassungszahlen die deutsche Konkurrenz schlecht aussehen

Zeitenwende?

Tesla Model 3 verkauft sich in Deutschland besser als 3er BMW, Audi A4 und Mercedes C-Klasse zusammen

  • Markus Hofstetter
    VonMarkus Hofstetter
    schließen

Kalte Dusche für die deutschen Autohersteller: Im September wurden mehr Tesla Model 3 zugelassen als BMW 3er, Audi A4 und Mercedes C-Klasse zusammen.   

Flensburg - Tesla hat derzeit allen Grund zum Feiern. So öffnete sich das im Bau befindliche Werk in Grünheide für einen Tag der offenen Tür interessierten Besuchern. Dabei kündigte Elon Musk an, spätestens im Dezember in Deutschland die ersten Elektroautos für Europa zu produzieren.

Gute Nachrichten gibt es auch bei den Verkäufen. So verpasste Tesla im September mit seinem Model 3 mit 6828 Zulassungen nur knapp den Titel des zulassungsstärksten Modells in Deutschland. Der Golf von Volkswagen lag mit 6886 Zulassungen hauchdünn vorn.

Tesla überholt BMW, Mercedes und Audi: Model 3 lässt Verbrenner-Konkurrenz weit hinter sich

Von ebenso großer Bedeutung ist, dass Tesla die deutsche Premium-Konkurrenz überholt hat. Die WirtschaftsWoche berichtet, dass das US-Unternehmen im September im Model 3-Segment mehr Fahrzeuge verkauft hat als BMW, Mercedes und Audi zusammen. Die Zeitschrift beruft sich dabei auf Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Demnach verkaufte BMW im September rund 3000 Fahrzeuge von seinen Verbrennermodellen der 3er-Reihe, die mit dem Model 3 vergleichbar sind. Mercedes kam für seine C-Klasse und dem ähnlich großen CLA auf knapp 2200 Neuzulassungen. Audi setzte von den Modellen A4, S4, RS4, A5, S5 und RS5 nur rund 900 Exemplare. Das macht zusammen rund 6100 Neuzulassungen.

Tesla überholt BMW, Mercedes und Audi: Elektroautos verzeichnen hohe Zuwächse

Laut WirtschaftsWoche ist die aktuelle Schwäche der deutschen Autohersteller aber zum Teil auf den Chipmangel zurückzuführen. Damit seien die Zahlen nicht repräsentativ für das laufende Jahr. In den ersten neuen Monaten seien 23.000 Model in Deutschland verkauft. Audi, BMW und Mercedes kämen mit ihren Konkurrenzmodellen mit Verbrennungsmotor jeweils auf höhere Zahlen.

Eine Rolle spielt aber auch eine allgemeine Verschiebung in Richtung Elektroauto. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde im September 41 Prozent weniger Benziner und 54 Prozent weniger Dieselautos verkauft. Bei Hybride gab es hingegen ein Plus von elf Prozent, bei Plug-in-Hybride von 14 Prozent und bei reinen Elektroautos sogar von 59 Prozent.

Auch interessant

Kommentare