1. Startseite
  2. Wirtschaft

Tesla-Chef Musk fliegt Witz um die Ohren - Fans stinksauer

Erstellt:

Von: Thomas Schmidtutz

Kommentare

Elon Musk: Der Tesla-Chef hat Investoren mit Höschen in verruchtem Rot auf die Schippe genommen. Jetzt wird die Aktion zum Bumerang.
Elon Musk: Der Tesla-Chef hat Investoren mit Höschen in verruchtem Rot auf die Schippe genommen. Jetzt wird die Aktion zum Bumerang. © John Raoux/Picture Alliance/dpa

Tesla-Chef Elon Musk hat im Sommer Investoren mit Höschen in verruchtem Rot auf die Schippe genommen. Jetzt wird die Aktion zum Bumerang.

München - Der kalifornische E-Autobauer Tesla hat lange Zeit tief-rote Zahlen geschrieben. Aber viele Investoren haben sich davon nicht abschrecken lassen – im Gegenteil. Seit Jahren markiert die Tesla-Aktie immer neue Höchststände. Viele Value-Anleger sahen die Entwicklung hingegen mit wachsender Entgeisterung. Statt auf mögliche Erträge in der Zukunft zu wetten, bewerten Value-Investoren Unternehmen anhand klassischer Kennzahlen wie operativen Margen, Kurs-Gewinn-Verhältnissen oder freien Mittelzuflüssen. Davon hatte Tesla lange Zeit nichts zu bieten.

Das lockte zahlreiche Shortseller an. Sie wetten auf fallende Kurse. Dazu leihen sie sich Aktien gegen eine Gebühr und verkaufen sie in der Hoffnung, die Papiere später günstiger wieder einzusammeln. Die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis abzüglich der Leihgebühr stecken sie sich als Gewinn ein.

Tesla: Konzernchef Elon Musk nimmt Shortseller mit Short Shorts auf die Schippe

Bei Tesla haben zwischenzeitlich so viele Shortseller investiert, dass Konzern-Chef Elon Musk die Branche kollektiv auf die Schippe nahm. Dazu nahm der Autobauer im Sommer extra-kurze Shorts mit goldenem Tesla-Logo und der Aufschrift S3XY ins Angebot. Die Abkürzung steht für die Tesla-Modelle S, 3, X und Y und lässt sich – kein Zufall – auch als sexy lesen.

Bei eingefleischten Tesla-Fans kamen die Satin-Shorts im verruchten Rot zum Preis von 69,90 Dollar ziemlich gut an. Kaum fünf Minuten, nachdem Musk das neue Angebot Anfang Juli auf seinem Twitter-Account beworben hatte, waren die heißen Höschen ausverkauft. Er werde, spottete der Multi-Unternehmer mit Blick auf den immer weiter steigenden Kurs der Tesla-Aktie, einige Höschen an Shortseller schicken, „um sie in diesen harten Zeiten zu trösten“.

Tesla Short Shorts: „Was haben sie mit dem ganzen Geld gemacht?

So wie es aussieht, muss Musk nun auch noch einige Shorts-Fans gnädig stimmen. Denn einem Bericht der Financial Times zufolge warten viele Kunden bis heute auf ihre Lieferung. „Tesla kann auch fünf Monate nach Bestellung nicht liefern“, sagte ein Kunde der Wirtschaftszeitung. „Was haben sie mit dem ganzen Geld gemacht?“.

Laut dem Bericht hätten viele Kunden ein paar Wochen nach der Bestellung zwar eine Mail erhalten, in der sie wegen der hohen Nachfrage auf eine Lieferung im Herbst vertröstet wurden. Doch auf dem Portal Reddit beklagen viele User, dass sie die S3XY-Höschen bis heute nicht erhalten haben.

Aber auch Kunden, die der Autobauer aus Palo Alto in Kalifornien mit einer Belieferung bedacht hat, müssen schwer aufpassen. Seine „ersten Short Shorts“, schreibt ein User im einschlägigen Thread auf Reddit, seien ihm „aus dem Innenhof geklaut worden“. Eine zweite Lieferung sei aber „Gott sei Dank auf dem Weg.“

Auch interessant

Kommentare