1. Startseite
  2. Wirtschaft

Tesla kassiert über eine Milliarde: Dafür sollen deutsche Steuerzahler blechen

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Tesla-Chef besucht Fabrik-Baustelle in Grünheide. (Symbolbild)
Elon Musk kann sich bedanken: Tesla bekommt über eine Milliarde Euro für Grünheide. (Symbolbild) © Christophe Gateau/dpa

Für sein neues Werk in Grünheide erhält Tesla wohl 1,4 Milliarden Euro an Fördergeld. Für uns Bürger soll das trotzdem ein guter Deal sein.

Grünheide – Tesla, mit einem Börsenwert von 735 Milliarden Dollar (ca. 620 Milliarden Euro; Stand: 7. September 2021) wertvollster Autohersteller der Welt, hält die Hand auf – und zwar in Grünheide, wo die Gigafactory Berlin-Brandenburg entsteht. Die Bundesregierung möchte den Autobauer dort mit 1,1 Milliarden Euro unterstützen und verhandelt derzeit mit der EU-Kommission, die das genehmigen muss. Warum der Steuerzahler den Autobauer unterstützen soll, verrät 24auto.de*.

Dazu kommen wohl noch bis zu 300 Millionen Euro aus regionaler Förderung, insgesamt streicht Tesla also 1,4 Milliarden Euro ein. Für die Region angeblich trotzdem ein guter Deal: Laut Bundeswirtschaftsministerium investiert Tesla fünf Milliarden Euro in seine deutsche Akku-Fertigung und lässt in Brandenburg 2.000 Arbeitsplätze entstehen. Insgesamt will Deutschland mehrere neue Batterie-Hersteller mit insgesamt knapp drei Milliarden Euro fördern – und hofft, dass dadurch Investitionen von 13 Milliarden Euro ausgelöst werden und mehr als 10.000 Arbeitsplätze entstehen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare