1. Startseite
  2. Wirtschaft

Tesla: Frau holt neues Auto ab und entdeckt gefährlichen Fehler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patricia Huber

Kommentare

Das Tesla Model Y.
Nach der ersten Fahrt mit ihrem neuen Tesla Model Y erwartete eine Käuferin ein böses Erwachen. © Hannes Breustedt/picture alliance/dpa

Viele Menschen träumen von einem eigenen Tesla. Doch für eine Käuferin wurde der Traum vom Model Y beinahe zum Alptraum.

Palo Alto - Die Vorfreude einer Tesla*-Käuferin war riesig. Doch die gute Stimmung wurde schnell getrübt, nachdem sie ihren neuen Wagen abgeholt hat. Nach der ersten Fahrt mit dem Model Y* bemerkte sie etwas Merkwürdiges. Der Wind pfiff während der Fahrt ungewöhnlich laut, so als wäre ein Fenster leicht geöffnet. Also warf sie einen genaueren Blick auf ihr neues E-Auto und machte eine erschreckende Feststellung.

Tesla: Windschutzscheibe bei Neuwagen war nicht befestigt

In einem Video, welches auf Reddit geteilt wurde, sieht man, wie sich die Windschutzscheibe ganz leicht aus der Fassung heben lässt. Die Frontscheibe wurde also gar nicht richtig befestigt. Hier ist beim Bau offensichtlich etwas schiefgegangen.

Tesla, der E-Auto-Riese, der Wägen trotz Chipkrise* in Rekordzeit ausliefert, hat sich hier einen massiven Fehltritt erlaubt. Vielleicht geht der Bau dann doch etwas zu schnell im Konzern von Mega-Milliardär Elon Musk*. Oder fehlt es jetzt an Kleber, statt an Chips?

Unter dem Video von der losen Windschutzscheibe amüsieren sich einige Reddit-User prächtig darüber, dass auch Tesla Fehler macht. Ein Nutzer scherzt: „Die Schwerkraft ist ohnehin ökologischer als Klebstoff und erfüllt die meisten Zwecke genauso gut.“ Ein anderer meint: „Das ist ein Feature - vom Benutzer austauschbare Windschutzscheiben. Sie haben einen Steinschlag? Bestellen Sie einfach eine neue Windschutzscheibe bei Amazon* und setzen Sie sie ein.“

Tesla: Problem konnte zügig gelöst werden

Aber Spaß beiseite: Der Ersteller des Reddit-Posts klärte auch auf, wie es mit dem fehlerhaften Wagen weiterging. Die Besitzerin, eine Kollegin der Frau des Reddit-Nutzers, meldete Tesla das Problem und innerhalb weniger Stunden wurde die Scheibe befestigt. Den ganzen Vorfall teilte sie in einer Facebook-Gruppe für Tesla-Fans, um Käufer darauf aufmerksam zu machen, ihren Neuwagen genau zu überprüfen.

Nichtsdestotrotz scheint ihr dieses Erlebnis nicht die Freude am neuen E-Auto genommen zu haben. Am Ende ihres Posts schreibt sie „Möge der Spaß beginnen“ - dieses Mal dann mit einem wirklich fertig gebauten Tesla. Währenddessen verdeutlichen zwei E-Mails von Elon Musk den Führungsstils des Tesla-Chefs. (ph) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare