1. Startseite
  2. Wirtschaft

Tesla-Modelle: Das sind die E-Autos des Herstellers aus den USA

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf der Motorhaube des Elektroautos Model 3 von Tesla in einem Ausstellungsraum ist das Logo zu sehen.
Das Tesla Modell 3 © picture alliance/Christophe Gateau/dpa

Tesla Modelle bieten elektrische Automobiltechnik mit großer Reichweite und Service zum Teil ohne Besuch der Werkstatt.

Freemont, Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika

Tesla erklärte 2003, das Ziel des Unternehmens sei, preiswerte E-Mobilität zu produzieren. Mittlerweile werden im kalifornischen Fremont und in den Nebenwerken, unter anderem in Shanghai, den Niederlanden oder Berlin, bislang ausschließlich Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb produziert. 2006 wurde mit dem Tesla Roadster die erste Eigenentwicklung präsentiert, der weitere Modelle folgten. Da Tesla das Fahrzeugprogramm ständig erweitert, kommen fast jährlich neue Modelle hinzu.

Die aktuellen Baureihen von Tesla

Tesla: Planungen für die Zukunft

 
Inzwischen bietet Tesla Modelle in fast allen Kategorien und Baureihen. Umfangreich ist die fast immer serienmäßige Technik zur Sicherheit der Fahrzeuginsassen Dazu gehören auch:

Das Modell Tesla Y kann sogar herbeigerufen werden und fährt mit GPS-Steuerung selbstständig von seinem Parkplatz bis zu seinem Fahrer. Updates der Software sowie kleinere Wartungen werden online durchgeführt, ohne dass ein Werkstattbesuch notwendig ist. Obendrein will Tesla einen Kleinwagen auf den Markt bringen, genau wie einen geräumigen Transporter, der wahlweise auch als Van erhältlich sein soll.

Auch interessant

Kommentare