Auf der Motorhaube des Elektroautos Model 3 von Tesla in einem Ausstellungsraum ist das Logo zu sehen.
+
Das Tesla Modell 3

Tesla Modelle: E-Autos aus den USA

Tesla-Modelle: Das sind die E-Autos des Herstellers aus den USA

Tesla Modelle bieten elektrische Automobiltechnik mit großer Reichweite und Service zum Teil ohne Besuch der Werkstatt.

  • Tesla produziert Elektroautos in mehreren Werken 
  • Die aktuelle Modellreihe von Tesla
  • Was Tesla an Modellen für die Zukunft plant

Freemont, Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika

Tesla erklärte 2003, das Ziel des Unternehmens sei, preiswerte E-Mobilität zu produzieren. Mittlerweile werden im kalifornischen Fremont und in den Nebenwerken, unter anderem in Shanghai, den Niederlanden oder Berlin, bislang ausschließlich Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb produziert. 2006 wurde mit dem Tesla Roadster die erste Eigenentwicklung präsentiert, der weitere Modelle folgten. Da Tesla das Fahrzeugprogramm ständig erweitert, kommen fast jährlich neue Modelle hinzu.

Die aktuellen Baureihen von Tesla

  • Tesla S
    Zwei Motoren, Vierradantrieb und ein futuristisches Design charakterisieren den Tesla S. Dieser wird in zwei Modellen angeboten. Mit der begrenzten Version erreicht das Modell eine maximale Reichweite von rund 610 Kilometern. Der Tesla S Performance ist bis zu 265 km/h schnell und aus dem Stand werden 100 km/h pro Stunde nach 3,2 Sekunden erreicht, was durch Elektromotoren mit insgesamt 700 PS möglich ist.
  • Tesla Model 3
    Dieser Kompaktwagen von Tesla bietet einen für seine Klasse großen Innenraum und einen im Vergleich zu anderen Modellen günstigen Preis, der durch eine neue Batterietechnik möglich wurde.
  • Tesla Cybertruck
    Mit einem futuristischen Design, bei dem Ecken und Kanten statt fließender Formen dominieren, und gefertigt aus Edelstahl, ist der Tesla Cybertruck der Pickup der Amerikaner. Über 1,5 Tonnen Zuladung, für Ausflüge ins Gelände geeignet und ein Fahrwerk, das sich zum Beladen absenkt, sind die Besonderheiten.
  • Tesla X
    Als Crossover / SUV sortiert sich der Tesla X in die Baureihen ein. Ein Kofferraum vorn, einer hinten, sieben Sitze und Flügeltüren machen den Tesla X zu einer Besonderheit in seiner Klasse.
  • Tesla Roadster
    Überarbeitet sowie modernisiert, ist der Zweisitzer offen und geschlossen verfügbar. Dieses Elektroauto kann in lediglich zwei Stunden voll aufgeladen werden. Dies ist möglich, weil statt regulärer Batterien für E-Mobile 6831 Lithium-Ionen-Akkus zu einem Energiepaket zusammengefasst wurden. Nahezu baugleiche Akkus finden sich beispielsweise in Laptops.
  • Tesla Y
    Das SUV wurde 2019 der Öffentlichkeit präsentiert und ist seit 2020 im Handel. Sieben Sitze bietet der Tesla Y, welcher wahlweise mit Hinterrad- oder Vierradantrieb erhältlich ist.
  • Tesla Semi
    Beim Tesla Semi handelt es sich um einen Lkw, genauer gesagt um eine Zugmaschine für Sattelauflieger. Jedes der vier Hinterräder wird durch einen eigenen Elektromotor angetrieben. Das Cockpit bietet nur dem Fahrer Platz, der mittig sitzt. Statt Außenspiegeln verfügt dieses Modell über Kameras. Der Tesla Semi wird in zwei Varianten mit 480 Kilometern und 800 Kilometern Reichweite angeboten. Die Batterien können bei der Langstreckenversion binnen 30 Minuten für weitere 640 Kilometer nachgeladen werden.

Tesla: Planungen für die Zukunft

 
Inzwischen bietet Tesla Modelle in fast allen Kategorien und Baureihen. Umfangreich ist die fast immer serienmäßige Technik zur Sicherheit der Fahrzeuginsassen Dazu gehören auch:

  • Notbremsautomatik
  • Auffahrwarnung
  • Spurwechselassistent
  • Lenkassistent
  • ABS
  • automatisches Fahren, wobei die Modelle von Tesla auch Stoppschilder sowie Ampeln erkennen
  • Einige Modelle wurden so designt, dass die Karosserie ein Überschlagen weitgehend verhindern kann.

Das Modell Tesla Y kann sogar herbeigerufen werden und fährt mit GPS-Steuerung selbstständig von seinem Parkplatz bis zu seinem Fahrer. Updates der Software sowie kleinere Wartungen werden online durchgeführt, ohne dass ein Werkstattbesuch notwendig ist. Obendrein will Tesla einen Kleinwagen auf den Markt bringen, genau wie einen geräumigen Transporter, der wahlweise auch als Van erhältlich sein soll.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare