Thomas Cook will Reiseveranstalter in Frankreich und Kanada kaufen

London - Europas zweitgrößter Reiseveranstalter Thomas Cook kauft in Frankreich und Kanada zu. In Frankreich wolle das Unternehmen vom Ferienclubkonzern Club Med dessen Reiseveranstalter Jet Tours übernehmen, teilte Thomas Cook am Montag in London mit.

Der Kaufpreis soll nach Angaben beider Verhandlungspartner 70 Millionen Euro betragen. In Kanada hat Thomas Cook den Angaben zufolge die Übernahme des Veranstalters TriWest Travel Holdings (TTH) für bis zu 114 Millionen kanadische Dollar (70,9 Mio Euro) vereinbart. Durch die Übernahme von Jet Tours würde Thomas Cook France zum drittgrößten Reiseveranstalter Frankreichs mit einem Marktanteil von 10 Prozent.

Jet Tours kam im abgelaufenen Geschäftsjahr den Angaben zufolge auf einen Umsatz von 313,7 Millionen Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 3,4 Millionen Euro. Der kanadische Individualreiseanbieter TriWest erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 171,7 Millionen und ein EBITDA von 14,4 Millionen kanadischen Dollar. Von der Übernahme der beiden Veranstalter erwartet Thomas Cook Synergieeffekte in wesentlicher Höhe. Mit Club Med will Thomas Cook zudem eine Partnerschaft im Fluggeschäft prüfen. Die Behörden müssen den Übernahmen allerdings noch zustimmen. Thomas Cook gehört zu 52 Prozent dem deutschen Handels- und Touristikkonzern Arcandor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
London - Sie wollte bei Amazon lediglich ein Weihnachtsgeschenk für ihre Nichte bestellen, doch was sie in dem Paket fand, machte sie sprachlos. Ein Ausdruck …
Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket
Dax im Minus - Anleger warten auf Rede von Theresa May
Die deutschen Anleger warten auf die Rede der britischen Premierministerin Theresa May. Der deutsche Leitindex Dax gibt nach.
Dax im Minus - Anleger warten auf Rede von Theresa May
Angeschlagenes britisches Pfund erholt sich vor May-Rede
Frankfurt/Main (dpa) - Das zuletzt schwer geschwächte britische Pfund hat sich vor einer Brexit-Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May wieder etwas …
Angeschlagenes britisches Pfund erholt sich vor May-Rede
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Die Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche bleiben ohne Ergebnis.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare