Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Thyssen-Krupp spürt Rückenwind

- Bochum - Der Industriekonzern Thyssen-Krupp hat für das laufende Geschäftsjahr erneut eine kräftige Gewinnsteigerung angekündigt. Beim Vorsteuerergebnis wolle man möglichst nahe an eine Milliarde Euro herankommen, sagte Vorstandschef Ekkehard Schulz bei der Hauptversammlung der Thyssen-Krupp AG in Bochum. "Mit konjunkturellem Rückenwind und ohne große Verwerfungen auf den Devisen- und Rohstoffmärkten könnten wir die Eine-Milliarde-Euro-Grenze auch überschreiten." Im Geschäftsjahr 2002/03 (30. September) hatte Thyssen-Krupp einen Vorsteuergewinn von 734 Millionen Euro erzielt.Man sei gut ins neue Jahr gestartet, sagte Schulz. Der Auftragseingang im ersten Quartal betrug 9,6 (Vorjahr: 9,0) Milliarden Euro. Der Umsatz lag mit 8,7 Milliarden Euro auf Vorjahreshöhe. Der Gewinn vor Steuern kletterte auf über 150 (Vorjahr: 141) Millionen Euro. Nähere Einzelheiten zum ersten Quartal will der Konzern am 13. Februar bekannt geben.

<P>Der ursprünglich bereits für das laufende Geschäftsjahr angekündigte Vorsteuergewinn von 1,5 Milliarden Euro solle so schnell wie möglich erreicht werden, sagte Schulz. 2003/04 werde dieses Ziel wegen eines zu geringen Wirtschaftswachstums noch nicht erreicht.</P><P>Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der Konzern einen Umsatz von 36,1 Milliarden Euro erzielt, im laufenden Jahr sind 38 Milliarden Euro geplant. Die Schulden sollen von 4,2 Milliarden Euro am 30. September 2003 auf "deutlich unter vier Milliarden Euro" sinken. Der Konzern plant nach Angaben von Schulz weitere Verkäufe von über 33 Tochtergesellschaften mit einem Umsatzvolumen von insgesamt 4,8 Milliarden Euro in den kommenden ein bis eineinhalb Jahren. In 70 Ländern sind rund 190 000 Menschen beschäftigt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax dümpelt vor sich hin
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Lethargie hat auch angehalten. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,05 Prozent tiefer bei 12 623,07 Punkten und knüpfte damit an seine …
Dax dümpelt vor sich hin
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Ostfildern/Frankfurt (dpa) - Mit Diesel-Gebrauchtwagen macht der Autohandel derzeit keine guten Geschäfte. In einer Händlerbefragung der Deutschen Automobil Treuhand …
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
Mit einem möglichst dicken Auftragspolster will die Opel-Belegschaft zur neuen Mutter PSA wechseln. In der komplizierten Dreier-Beziehung mit dem Alt-Eigentümer General …
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. …
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen

Kommentare