T-Online: Klage gegen die Verschmelzung

- München - Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) klagt beim Landgericht Darmstadt gegen die Verschmelzung des Internetanbieters T-Online auf die Deutsche Telekom. Die Kleinaktionäre seien vorsätzlich geschädigt worden, kritisierte die Schutzvereinigung. Bei der Hauptversammlung von T-Online hatten Kleinaktionäre die geplante Wiedereingliederung in den Telekom-Konzern scharf kritisiert.

Im Zuge der Fusion erhalten die T-Online-Aktionäre für einen Anteilsschein 0,52 T-Aktien. Dies entspricht einem Wert von etwa 8 Euro. Vor fünf Jahren beim Börsengang hatte das T-Online-Papier 27 Euro gekostet. Die SdK sieht hier einen gezielten Plan der Telekom. Die beim Börsengang von T-Online erlösten Mittel seien anders als angekündigt nicht für den Ausbau des Geschäfts verwendet worden. Vielmehr habe das Unternehmen das Geld der Muttergesellschaft als Darlehen zur Verfügung gestellt. "Indem die Deutsche Telekom den freien T-Online-Aktionären die Aktien dann zu einem weit geringeren Wert wieder abnahm, verleibte sie sich unter Einsatz von nur einem Bruchteil des Betrages diesen Platzierungserlös zum eigenen Vorteil ein." Zudem sei beim Börsengang von T-Online das Risiko einer Verschmelzung nicht einmal angedeutet worden.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiederwahl und Abschied: Piëch beim Porsche-Aktionärstreff?
Jahrzehntelang war er eine, vielleicht sogar die prägende Figur in der deutschen Autobranche: Ferdinand Piëch. Der Enkel des Firmengründers und VW-Käfer-Entwicklers …
Wiederwahl und Abschied: Piëch beim Porsche-Aktionärstreff?
Kommentar: Nicht zukunftsweisend
Die EU will härtere Strafen und strengere Regeln für die Autoindustrie - dabei weisen auch sie nicht in die Zukunft, sagt Merkur-Autor Martin Prem. Ein Kommentar.
Kommentar: Nicht zukunftsweisend
Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt Seehofer lobt Merkel
Alfred Gaffal ist als Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft wiedergewählt worden. Bei seiner Festrede bekam er Kontra.
Gaffal als vbw-Präsident wiedergewählt Seehofer lobt Merkel
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen
Wie konnte es zum VW-Skandal um Tricksereien bei Abgaswerten kommen? Haben die Aufsichtsbehörden genau genug hingeschaut? Damit sich solche Fragen künftig nicht mehr …
EU-Staaten wollen Aufsicht für Auto-Typzulassung verschärfen

Kommentare