T-Online: Klage gegen die Verschmelzung

- München - Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) klagt beim Landgericht Darmstadt gegen die Verschmelzung des Internetanbieters T-Online auf die Deutsche Telekom. Die Kleinaktionäre seien vorsätzlich geschädigt worden, kritisierte die Schutzvereinigung. Bei der Hauptversammlung von T-Online hatten Kleinaktionäre die geplante Wiedereingliederung in den Telekom-Konzern scharf kritisiert.

Im Zuge der Fusion erhalten die T-Online-Aktionäre für einen Anteilsschein 0,52 T-Aktien. Dies entspricht einem Wert von etwa 8 Euro. Vor fünf Jahren beim Börsengang hatte das T-Online-Papier 27 Euro gekostet. Die SdK sieht hier einen gezielten Plan der Telekom. Die beim Börsengang von T-Online erlösten Mittel seien anders als angekündigt nicht für den Ausbau des Geschäfts verwendet worden. Vielmehr habe das Unternehmen das Geld der Muttergesellschaft als Darlehen zur Verfügung gestellt. "Indem die Deutsche Telekom den freien T-Online-Aktionären die Aktien dann zu einem weit geringeren Wert wieder abnahm, verleibte sie sich unter Einsatz von nur einem Bruchteil des Betrages diesen Platzierungserlös zum eigenen Vorteil ein." Zudem sei beim Börsengang von T-Online das Risiko einer Verschmelzung nicht einmal angedeutet worden.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fällt deutlich und bleibt unter 13.000 Punkten hängen
Frankfurt/Main (dpa) - Neue Befürchtungen im Handelsstreit zwischen den USA und China haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte in die Flucht getrieben. …
Dax fällt deutlich und bleibt unter 13.000 Punkten hängen
Piloten: Regierung vernachlässigt Luftverkehr sträflich
Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesregierung soll nach Auffassung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) mehr für den Luftverkehr und die dort beschäftigten …
Piloten: Regierung vernachlässigt Luftverkehr sträflich
Online-Modehändler Zalando wächst mit großen Partnern
Bei Zalando läuft es rund. Die meisten Aktionäre sind zufrieden. Nun bekommt der Vorstand ein geringeres Grundgehalt - könnte aber dennoch ein gutes Geschäft machen.
Online-Modehändler Zalando wächst mit großen Partnern
Kein Euro-Kandidat erfüllt derzeit Beitrittskriterien
Brüssel (dpa) - Keiner der sieben EU-Staaten, die langfristig zur Euro-Einführung verpflichtet sind, erfüllt derzeit nach Einschätzung der EU-Kommission die …
Kein Euro-Kandidat erfüllt derzeit Beitrittskriterien

Kommentare