Gut 10 000 Tonnen Schweinefleisch seit Jahresbeginn aus Irland

Wiesbaden - Seit Jahresbeginn sind mehr als 10 000 Tonnen Schweinegfleisch aus Irland nach Deutschland geliefert worden.

Mehr als 10 000 Tonnen Schweinefleisch sind seit Jahresbeginn aus Irland nach Deutschland gelangt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden vom Montag hat die Bundesrepublik zwischen Januar und Ende September 10 632,7 Tonnen Schweinefleisch von der Insel importiert. Das habe sich mit gut 16 Millionen Euro in der Handelsbilanz niedergeschlagen.

In der deutschen Außenhandelsbilanz liegt Irland in dieser Position auf Platz 8 der 28 größeren Lieferländer. Allerdings haben allein die Hauptimporteure Dänemark und Belgien jeweils 20 Mal so viel Schweinefleisch nach Deutschland geliefert wie Irland. Insgesamt importierte Deutschland bis Ende September 677 485 Tonnen Schweinefleisch. Irland hätte daran einen Anteil von gut 1,5 Prozent.

Nach einer Aufstellung des Verbandes der Fleischwirtschaft (VDF) importiert Deutschland jedes Jahr mehr als eine Million Tonnen Schweinefleisch, fast ausschließlich aus Ländern der Europäischen Union. In den letzten Jahren sei der Pro-Kopf-Verbrauch von 54,2 Kilogramm im Jahr 2000 auf 55,7 Kilo im vergangenen Jahr gestiegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare