+
Eine als Zombie verkleidete Frau in Sydney (Australien).

Was es damit auf sich hat

Top-Bundesbanker warnt vor Zombie-Banken

Königstein - Top-Bundesbanker Andreas Dombret hat vor Zombie-Banken im Euroraum gewarnt. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier:

Dombret hat davor gewarnt, Pleite-Banken im Euroraum durch Mittel aus dem Rettungsfonds ESM künstlich am Leben zu halten. Bei der geplanten Bankenunion müsse durch einen funktionierenden Abwicklungsmechanismus das Ausscheiden einzelner schwacher Institute aus dem Markt ermöglicht werden, sagte Dombret am Donnerstag bei einer Konferenz in Königstein bei Frankfurt. Die Lösung könne nicht allein in der Rekapitalisierung liegen, sonst würden „Zombie-Banken“ dem Wachstum schaden. Japan nannte er in diesem Zusammenhang als mahnendes Beispiel.

Die Zombies sind los: Marsch in Mexiko

Die Zombies sind los: Marsch in Mexiko

Durch den Krisenfonds ESM sollten Geldhäuser erst aufgepäppelt werden, wenn alle anderen zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft sind, so Dombret weiter. Außerdem bekräftigte er, dass sich eventuelle Finanzspritzen der Euro-Partner nicht auf „Altlasten“ beziehen dürften, die in der Vergangenheit unter nationaler Bankenaufsicht entstanden sind. In Ländern wie Irland und Spanien, die mit hohen Kosten bei der Sanierung ihrer Finanzsektoren kämpfen, dürfte das nicht gut ankommen. Am Donnerstag werden die europäischen Finanzminister darüber verhandeln, inwieweit der ESM für Bankenhilfen in Frage kommt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

China wirft USA Start von Handelskrieg vor
Geht es nach Donald Trump, sollen die Hälfte aller chinesischen Einfuhren mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben - ist ein folgenschwerer Konflikt noch …
China wirft USA Start von Handelskrieg vor
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.