+
Für das Gesamtjahr peilt die Toyota-Gruppe einen Absatz von 10,2 Millionen Autos an - das wäre Rekord. Foto: Joe Castro

Toyota behauptet Spitzenposition vor Volkswagen

Tokio (dpa) - Der japanische Autokonzern Toyota hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres seine Position als absatzstärkster Autobauer der Welt vor den Rivalen Volkswagen und General Motors behauptet.

Wie der Branchenprimus am Montag bekanntgab, stieg die Zahl der ausgelieferten Autos im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,8 Prozent auf den Rekord von 7,6 Millionen Fahrzeuge.

Der VW-Konzern hatte in den ersten drei Quartalen 7,4 Millionen Autos ausgeliefert, der US-Rivale GM 7,3 Millionen. Für das Gesamtjahr peilt die Toyota-Gruppe, zu der auch der Nutzfahrzeughersteller Hino Motors und der Kleinwagenbauer Daihatsu Motor gehören, einen Absatz von 10,2 Millionen Autos an - das wäre Rekord.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare