Toyota erwartet deutlich Gewinnrückgang in Deutschland

Köln - Der japanische Autobauer Toyota rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2007/2008 (31. März) mit einem starken Gewinnrückgang in Deutschland. Das Vorsteuerergebnis werde mit 20,8 Millionen Euro "deutlich niedriger" ausfallen als 2006/2007, sagte eine Sprecherin am Montag in Köln.

Sie bestätigte damit einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das Unternehmen rechne unter dem Strich aber noch mit schwarzen Zahlen. Für Angaben zum Umsatz, der bis 2006/2007 neun Jahre in Folge gewachsen war, sei es noch zu früh.

Beim Absatz rechnet die Toyota Deutschland GmbH für das laufende Geschäftsjahr mit rund 133 500 verkauften Autos der Marken Toyota und Lexus - nach etwa 148 600 Wagen ein Jahr zuvor. Da der gesamte Automarkt in Deutschland derzeit schrumpfe, werde Toyota bei einem relativ unveränderten Marktanteil von rund 4,4 Prozent bleiben, sagte die Sprecherin. Ziel sei unverändert die Fünf-Prozent-Marke im Jahr 2010.

Ob sich die Situation für Toyota und auf dem Automarkt 2008 in Deutschland erholen werde, sei unklar. "Im Vergleich zu anderen Herstellern steht Toyota noch relativ gut da", betonte die Sprecherin. Ein Grund für den Negativtrend sei die Erhöhung der Mehrwertsteuer zum Jahresbeginn 2007. Zudem seien potenzielle Käufer angesichts von Diskussionen um eine mögliche neue Besteuerung nach CO2-Ausstoß "in Wartehaltung."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Der Siemens-Konzern setzt beim geplanten Abbau Tausender Jobs in Deutschland auf Kompromissbereitschaft der Arbeitnehmervertreter.
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Ökostrom-Rekord in Deutschland
Immer mehr Elektrizität in Deutschland wird aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Eon-Konzern hat nun Rekordzahlen für das bisherige Jahr veröffentlicht. Dass der …
Ökostrom-Rekord in Deutschland
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Palo Alto (dpa) - Teslas angekündigter Elektro-Sattelschlepper stößt bereits auf Interesse großer US-Handelsketten mit ihren beträchtlichen Lkw-Flotten. Der weltgrößte …
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Erstmals seit der Pleite von Airberlin gibt der Chef der Fluglinie, Thomas Winkelmann, Einblick in die Hintergründe des Desasters. Vermutungen, die Insolvenz und der …
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe

Kommentare