+
Der Skandal um mögliche Todesfälle im Zusammenhang mit Toyota-Sicherheitsproblemen weitet sich aus. Das US-Verkehrsministerium sprach am Dienstag von 52 Fällen seit dem Jahr 2000.

Toyota: Offenbar 52 Todesfälle

Washington - Der Skandal um mögliche Todesfälle im Zusammenhang mit Toyota-Sicherheitsproblemen weitet sich aus. Das US-Verkehrsministerium sprach am Dienstag von 52 Fällen seit dem Jahr 2000.

Lesen Sie auch:

Toyota muss erneut über eine Million Autos reparieren

Toyota-Chef gesteht schwere Fehler ein

Die tödlichen Unfälle sollen mit unabsichtlichen Beschleunigungen zu tun haben. Zuletzt war die Rede von 34 Todesfällen innerhalb der vergangenen zehn Jahre gewesen, die durch klemmende Gaspedale in Toyota-Modellen verursacht worden sein sollen. Die jüngsten Daten stammen aus dem Februar. Toyota hat in den vergangenen Wochen weltweit 8,5 Millionen Autos zurückgerufen. Außerdem kündigte Toyota am Dienstag an, weltweit mehr als 1,6 Millionen Fahrzeuge wegen möglichen Lecks im Ölschlauch reparieren zu wollen. Am Dienstag sollten drei Toyota-Direktoren vor dem Senatsausschuss Rede und Antwort stehen.

Autodebakel: Die größten Rückrufaktionen

Autodebakel - die größten Rückrufaktionen

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare