Toyota ruft in den USA 17 000 Hybridmodelle zurück

Washington/USA - Erneut muss Toyota einen Rückruf durchführen: Der japanische Autobauer beordert in den USA 17 000 HS 250h der Edel-Tochter Lexus in die Werkstatt.

Der Aktion vorausgegangen ist ein Crashtest der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA, bei dem das gecrashte Hybridmodell zu viel Benzin verlor. Mark Templin, Vice President von Lexus, erklärte in einer Stellungnahme, dass der Hersteller die Vorwürfe der NHTSA sehr ernst nehme. Er betonte jedoch auch, dass ähnliche Tests während der Entwicklung des Fahrzeugs durchgeführt wurden, bei denen die Probleme nicht auftraten. Bis die Ursache für die unterschiedlichen Testergebnisse geklärt ist, liefert Lexus die Limousine vorsorglich nicht mehr aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern.
ADAC fordern von Auto-Herstellern: Dieselnachrüstung muss kommen
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat an diesem Dienstag seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei …
Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Kommentare