+
Transnet und GDBA haben für diesen Donnerstag zu ersten Warnstreiks bei der Bahn aufgerufen.

Warnstreiks bei der Bahn

Berlin - Wegen erster Warnstreiks im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn müssen sich Fahrgäste an diesem Donnerstag auf Behinderungen gefasst machen.

Die beiden großen Gewerkschaften Transnet und GDBA riefen zu Arbeitsniederlegungen auf, um den Druck auf den bundeseigenen Konzern zu erhöhen. Das sagte ein Transnet-Sprecher am Montagabend in Berlin. Darüber, welche Regionen zu welchen Uhrzeiten betroffen sind, soll erst an diesem Mittwoch informiert werden.

Transnet und GDBA fordern zehn Prozent mehr Geld und Verbesserungen bei den Arbeitszeiten für 130 000 Beschäftigte. Die Bahn hat bislang Einkommenserhöhungen um jeweils 1 Prozent für 2009 und 2010 sowie Einmalzahlungen abhängig vom geschäftlichen Erfolg angeboten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare