Trauerfeier für Leo Kirch Ende nächster Woche

München - Die Trauerfeier für den am Donnerstag gestorbenen Medienunternehmer Leo Kirch soll vermutlich Ende nächster Woche in München stattfinden.

Die Trauerfeier für den am Donnerstag gestorbenen Medienunternehmer Leo Kirch soll vermutlich Ende nächster Woche in München stattfinden. Die Vorbereitungen dafür würden derzeit getroffen, sagte ein Sprecher der Familie am Freitag in München. Auf die laufenden Prozesse gegen die Deutsche Bank und deren Ex-Chef Rolf Breuer habe Kirchs Tod zunächst keinen Einfluss, teilte ein Sprecher des Oberlandesgerichts München mit.

Lesen Sie dazu auch:

Leo Kirch ist tot: Er starb im Kreise seiner Familie

Kirch hatte Breuer vorgeworfen, mit seinen in einem Interview geäußerten Zweifeln an der Kreditwürdigkeit des Medienunternehmers die Insolvenz der Kirch-Gruppe herbeigeführt zu haben. Geklagt hatte deshalb aber nicht der Medienunternehmer persönlich, sondern die Gesellschaft KGL Pool, in der insolvente Töchter des früheren Konzerns ihre Schadenersatzansprüche bündelten. Kirch war nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angela Merkel eröffnet Luftfahrtmesse ILA
200 Fluggeräte, 1100 Aussteller: Alle zwei Jahre trifft sich die Luftfahrtbranche in Schönefeld bei Berlin. Ein Thema auch in diesem Jahr: Fliegen mit Batterie. Auch die …
Angela Merkel eröffnet Luftfahrtmesse ILA
Staatliche Lotterie-Anbieter geraten zunehmend unter Druck
Seit langem ringen die Bundesländer um eine Reform der Kontrolle über den deutschen Glücksspielmarkt. Die Verbraucher schaffen derweil Fakten.
Staatliche Lotterie-Anbieter geraten zunehmend unter Druck
Entscheidung zu Mindestlohn für Zeitungszusteller erwartet
Erneut wird ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum seit 2015 geltenden Mindestlohn erwartet. Diesmal geht es um einen Spezialfall: die Lohnuntergrenze für …
Entscheidung zu Mindestlohn für Zeitungszusteller erwartet
Bosch setzt weiter auf den Diesel
Der Diesel ist in Verruf geraten, macht bei Bosch aber einen beträchtlichen Teil des Geschäfts aus. Damit das so bleibt, hat der Zulieferer viel Geld investiert - und …
Bosch setzt weiter auf den Diesel

Kommentare