Trendwende in der Chemieindustrie

Frankfurt/Main - Erstmals seit neun Monaten hat die deutsche Chemieindustrie im zweiten Quartal 2009 wieder ein Wachstum erwirtschaftet.

Im Vergleich zum Vorquartal wuchs die Produktion um 2,5 Prozent und der Umsatz stieg um 1,3 Prozent auf 35,3 Milliarden Euro, wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Vor allem aus dem Ausland kamen wieder mehr Bestellungen vor allem für chemische Grundstoffe und Spezialchemikalien.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag die Produktion aber um 16 Prozent niedriger. Auf das ganze Jahr gesehen rechnet die Industrie mit einem Umsatzverlust von 12 Prozent und einem Produktionsrückgang von 10 Prozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Der neue US-Präsident Trump will die Wirtschaft seines Landes mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Vertreter der deutschen Wirtschaft sehen …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen (dpa) - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
München - Donald Trump hat auch die Finanzwelt auf den Kopf gestellt. Welche Auswirkungen könnte sein Kurs als Präsident für Unternehmen und den Anleger haben? Ein …
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten

Kommentare