Trendwende bei Kaufhaus Ludwig Beck

- München - Karl Schleicher, Großaktionär der Ludwig Beck AG, hat seinen Stimmrechtsanteil am Münchner Traditionskaufhaus erweitert und hält jetzt mit rund 840 000 Aktien knapp über 25 Prozent am im Prime Standard notierten Unternehmen. Bei der Vorlage des Geschäftsberichts im letzten Jahr lag sein Anteil an dem Kaufhausunternehmen knapp unter 20 Prozent.

Das Unternehmen spricht von einer operativen Trendwende. Genaue Angaben über Gewinne werden im Januar 2006 bekannt gegeben. Im Jahr 2005 verzeichnete die Ludwig Beck AG in den ersten neun Monaten ein gegenüber dem Vorjahr kontinuierliches Umsatzwachstum. Im dritten Quartal lag der Bruttoumsatzzuwachs um 0,9 Prozent höher als 2004. Die Branche habe dagegen ein Umsatzminus von zwei Prozent hinnehmen müssen. Auch das vierte Quartal sorgt für positive Stimmung beim Münchner Modeunternehmen. Die bisherige Umsatzentwicklung von Oktober bis Dezember deute auf einen erfolgreichen Abschluss des Jahres 2005.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Große Nachfrage nach privatem Fernzug Locomore
Baden-Baden (dpa) - Der Neustart des privaten Zugunternehmens Locomore zwischen Berlin und Stuttgart scheint erfolgreich angelaufen zu sein.
Große Nachfrage nach privatem Fernzug Locomore

Kommentare