Eon trennt sich von letzten AKW-Projekt

Düsseldorf/Helsinki - Der Energieriese Eon hat sich jetzt auch in Finnland von seiner Beteiligung an einem Vorhaben zum Bau eines Atomkraftwerks getrennt.

Den 34 Prozent-Anteil an dem Projektbetreiber Fennovoima übernehme ein finnisches Firmenkonsortium, teilte Eon Sverige am Freitag in Helsinki mit. Weitere Details zum Verkauf wollte Eon nicht nennen. In Skandinavien werde sich der Konzern künftig auf Investitionen in Schweden und Dänemark konzentrieren. Diese Aktivitäten würden sich vor allem auf erneuerbare Energien konzentrieren.

Mit dem Verkauf der Beteiligung in Finnland hat sich Eon aus seinem letzten Kernkraftwerkprojekt im Ausland verabschiedet. Vor wenigen Monaten waren Eon und RWE in Großbritannien aus dem Vorhaben Horizon ausgestiegen. Die Entscheidung zum Rückzug in Finnland war bei Eon bereits im Oktober vergangenen Jahres gefallen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare