+
Die Opel-Treuhand hält 65 Prozent Anteile an Opel.

Treuhand: Keine Eile bei Opel-Verkauf

Frankfurt/Main - Der Opel-Treuhandbeirat sieht beim geplanten Verkauf des angeschlagenen Autobauers keinen Grund zur Eile.

Zwar strebe auch die Treuhand, die zur Zeit 65 Prozent der Opel-Anteile hält, “so schnell wie möglich“ einen Vertragsabschluss an, sagte der Gremiumsvorsitzende Fred Irwin am Montag in Frankfurt. “Aber Opel ist nicht in einer Notsituation, die rund 50 000 Mitarbeiter in Europa werden nicht arbeitslos.“

Sein Ziel sei, das vor einem Monat begonnene Verfahren in seiner sechsmonatigen Amtszeit abzuschließen. Der mögliche Investor Magna hatte den September als Datum für das sogenannte Closing genannt. Die Treuhand habe die einstige Opel-Mutter General Motors (GM) aufgefordert, sich neben Magna auch alle anderen “ernsthaften Interessenten“ näher anzuschauen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bahn 2016 wieder mit positivem Betriebsergebnis
Die Deutsche Bahn hat nach Ansicht ihres Vorstandschefs Rüdiger Grube die Trendwende geschafft. Das Betriebsergebnis war 2016 wieder positiv. Das Projekt "Zukunft Bahn" …
Deutsche Bahn 2016 wieder mit positivem Betriebsergebnis
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Der Ölpreis steigt. Verbraucher mussten fürs Tanken und für Heizöl Ende 2016 tiefer in die Tasche greifen. Das beschleunigt den Preisauftrieb in Deutschland.
Inflation auf höchstem Stand seit Juli 2013
Pearson will bei Random House aussteigen
London/Gütersloh - Die Verlagsgruppe Penguin Random House veröffentlicht Tausende neue Bücher im Jahr. Jetzt will ein Geschäftspartner aussteigen - zur Freude des …
Pearson will bei Random House aussteigen
US-Unternehmen warnen vor Handelskrieg mit China
Amerikanische Firmen fürchten, dass ihr Geschäft in China wegen Trumps harter Haltung Schaden nehmen wird. Aber auch an Peking üben sie Kritik und fordern: Der …
US-Unternehmen warnen vor Handelskrieg mit China

Kommentare