Triebwerkshersteller MTU verdient mehr Geld

München - Der Triebwerkshersteller MTU hat 2011 dank des Luftfahrtbooms deutlich mehr Geld verdient. Unter dem Strich steht für das vergangene Jahr ein Gewinn von rund 158 Millionen Euro, das entspricht einem Zuwachs von 11 Prozent.

Dank massenhafter Bestellungen für den auf Spritsparen getrimmten neuen Airbus 320neo verbuchte MTU zudem ein dickes Auftragsplus.

Der Umsatz kletterte um 8 Prozent auf 2,93 Milliarden Euro. “2011 haben wir alle quantitativen Ziele erreicht - auch die, die wir im Jahresverlauf nach oben angepasst haben“, sagte Vorstandschef Egon Behle der Mitteilung zufolge.

MTU habe damit die Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen. Bis 2020 will Behle die Erlöse des Triebwerkbauers auf 6 Milliarden Euro steigern. Für dieses Jahr rechnet MTU weiter mit einem Plus, wenn auch mit einer leicht abgeschwächten Dynamik. Gut seien die Aussichten vor allem in Asien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kraftlos nach jüngster Erholung
Frankfurt/Main (dpa) - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt ist ins Stocken gekommen. Der Dax beendete den Handel mit einem Minus von 0,19 Prozent auf 12.567,42 Punkte. …
Dax kraftlos nach jüngster Erholung
Betriebsrat kontra Geschäftsleitung: Streit um Opel-Sanierung spitzt sich weiter zu
Der Konflikt um die Zukunft des verlustreichen Autobauers Opel wird schärfer. Die Auseinandersetzung sorgt nun auch für Unruhe in Berlin.
Betriebsrat kontra Geschäftsleitung: Streit um Opel-Sanierung spitzt sich weiter zu
IWF warnt vor Risiken für die Weltwirtschaft
IWF und Weltbank sind sich einig: Ziemlich viel läuft in der Weltwirtschaft in die richtige Richtung. Sorgen machen sich die beiden Institutionen wegen der hohen …
IWF warnt vor Risiken für die Weltwirtschaft
Opel-Betriebsrat weist Sanierungskonzept zurück
Der Konflikt um die Zukunft des verlustreichen Autobauers Opel wird schärfer. Die Auseinandersetzung sorgt nun auch für Unruhe in Berlin.
Opel-Betriebsrat weist Sanierungskonzept zurück

Kommentare