Triebwerkshersteller MTU verdient mehr Geld

München - Der Triebwerkshersteller MTU hat 2011 dank des Luftfahrtbooms deutlich mehr Geld verdient. Unter dem Strich steht für das vergangene Jahr ein Gewinn von rund 158 Millionen Euro, das entspricht einem Zuwachs von 11 Prozent.

Dank massenhafter Bestellungen für den auf Spritsparen getrimmten neuen Airbus 320neo verbuchte MTU zudem ein dickes Auftragsplus.

Der Umsatz kletterte um 8 Prozent auf 2,93 Milliarden Euro. “2011 haben wir alle quantitativen Ziele erreicht - auch die, die wir im Jahresverlauf nach oben angepasst haben“, sagte Vorstandschef Egon Behle der Mitteilung zufolge.

MTU habe damit die Grundlage für weiteres Wachstum geschaffen. Bis 2020 will Behle die Erlöse des Triebwerkbauers auf 6 Milliarden Euro steigern. Für dieses Jahr rechnet MTU weiter mit einem Plus, wenn auch mit einer leicht abgeschwächten Dynamik. Gut seien die Aussichten vor allem in Asien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daimler ordnet Rückruf von 690.000 Diesel an - So viele deutsche Autos sind betroffen
Dem Mercedes-Konzern steht eine riesige Rückrufaktion bevor. Grund dafür ist der Abgasskandal und es betrifft sämtliche KFZ-Klassen des Herstellers.
Daimler ordnet Rückruf von 690.000 Diesel an - So viele deutsche Autos sind betroffen
Rückruf für 690.000 Daimler-Diesel angeordnet
Berlin/Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler muss bei dem schon angekündigten Rückruf wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung europaweit …
Rückruf für 690.000 Daimler-Diesel angeordnet
Griechenland-Rettung: EU feiert - die Griechen weniger
Das letzte Rettungsprogramm für Athen ist abgeschlossen, insgesamt 289 Milliarden Euro an Krediten überwiesen. Griechenland sei nun wieder ein "normales Land", sagt …
Griechenland-Rettung: EU feiert - die Griechen weniger
Pepsi übernimmt Sprudelgeräte-Hersteller Sodastream
Die großen Getränkemultis tun sich schwer: Kalorienreiche Softdrinks wie Cola und Limo sind out - gesündere Alternativen müssen her. Der US-Branchenriese Pepsi will …
Pepsi übernimmt Sprudelgeräte-Hersteller Sodastream

Kommentare