So trifft der Pilotenstreik München am Samstag

München - Der Piloten-Streik bei der Lufthansa hat am Samstag erneut den Flughafen München getroffen - diesmal wieder bei Langstrecken-Verbindungen.

16 der geplanten Starts und Landungen sollten am Samstag in München ausfallen, hieß es bei Deutschlands größter Fluglinie. Am Freitag musste die Lufthansa rund 300 der geplanten 600 Verbindungen von und nach München absagen, weil die Piloten der Kurz- und Mittelstrecke die Arbeit niedergelegt hatten.

Hintergrund für die mittlerweile zwölfte Streikwelle innerhalb eines Jahres bei der Lufthansa ist das erneute Scheitern der Tarifgespräche zwischen dem Unternehmen und der Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare