+
So feiert Wolfgang Grupp (l.) Geburtstag

Ganz schön affig!

Trigema-Chef feiert Riesenparty

Burladingen - Wolfgang Grupp, der exzentrische Chef des Textilunternehmens Trigema, hat am Samstag mit einer Riesenparty seinen 70. Geburtstag gefeiert. Dabei ließ er sich nicht lumpen.

Trigema-Chef Wolfgang Grupp hat zu seinem 70. Geburtstag die Spendierhosen angezogen: Eine halbe Million Euro gab er dem Bürgermeister seiner baden-württembergischen Heimatstadt Burladingen bei seiner Party am Samstagabend mit auf dem Weg.

Das sind die reichsten Deutschen

Das sind die reichsten Deutschen

Das Geld soll Rathauschef Harry Ebert nun „zum allgemeinen Wohl der Bürger“ einsetzen. Zur Begründung sagte Grupp, er tue das „aus Dank für die Geborgenheit, die ich seit sieben Jahrzehnten hier erfahren durfte“. Die 12 000 Einwohner große Stadt weiß schon lang, was sie an Grupp hat. Zu seinem 65. Geburtstag hatte ihr der Textilunternehmer das fehlende Geld für eine Sporthalle spendiert.

Grupp ist bekannt für exzentrische Talkshow-Auftritte und seine heftige Kritik an Managern und Politikern. Rund 1300 Gäste folgten am Samstag der Einladung zu seiner Party. Neben Mitarbeitern kamen auch Prominente, darunter Politiker wie Baden-Württembergs Finanzminister Nils Schmid (SPD) oder EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU). Für die Unterhaltung sorgte unter anderem das Volksmusik-Duo Geschwister Hofmann.

In seiner Heimatstadt ist Grupp nicht nur als größter Arbeitgeber, sondern auch für seine zahlreichen Marotten bekannt: So hat er unter anderem eine 45 Meter große Grabstätte errichten lassen, sein Privathelikopter steht in einer gläsernen Garage und in seiner ausladenden Villa lässt er sich von einem englischen Butler bedienen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Roboterwagen-Technik: Alphabet-Tochter verklagt Uber
Mountain View - Bahnt sich im Wettlauf um die Entwicklung selbstfahrender Autos eine Welle von Klagen an? Mit der Google-Schwester Waymo wirft nun schon die zweite Firma …
Streit um Roboterwagen-Technik: Alphabet-Tochter verklagt Uber
Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden
Rüsselsheim (dpa) - Die Betriebsräte von Opel/Vauxhall wollen gemeinsam mit ihren Kollegen bei PSA für gute Bedingungen bei der geplanten Übernahme des Auto-Herstellers …
Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden
Kommentar zu Krankenkassen: Stabile Zusatzbeiträge 
Die Krankenkassen melden einen Überschuss von 1,4 Milliarden Euro. Die Auswirkungen für die Versicherten kommentiert Sebastian Horsch, Redakteur des Münchner Merkur.
Kommentar zu Krankenkassen: Stabile Zusatzbeiträge 
Volkswagen vor Reform des Vergütungssystems für Top-Manager
Die VW-Führungsspitze soll künftig weniger verdienen. Darüber berät der Aufsichtsrat. Auch Audi-Chef Stadler und dessen Rolle im Dieselskandal dürfte ein Thema werden - …
Volkswagen vor Reform des Vergütungssystems für Top-Manager

Kommentare