Tropensturm "Rita" treibt Preis in die Höhe

- New York/Wien - Der Sturm "Rita" vor der US-Küste hat die Ölpreise wieder in die Höhe getrieben. Rohöl der Sorte WTI zur Oktoberauslieferung stieg am Montag im Vergleich zum Vorwochenschluss im elektronischen Handel am New Yorker Warenterminmarkt Nymex um zwei Prozent auf 64,25 Dollar je Barrel (159 Liter). Die Opec erwägt angesichts der unberechenbaren Ölmärkte eine "flexible" Erhöhung seiner täglichen Förderquoten um bis zu zwei Millionen Barrel.

Der Hurrikan "Rita" könnte erneut die Öl- und Erdgasgebiete im Golf von Mexiko und in Texas bedrohen. Der Heizölpreis legte um 3,3 Prozent und der Benzinpreis um 3,5 Prozent zu. Erdgas verteuerte sich sogar um 3,5 Prozent. WTI-Öl hatte einen Rekordstand mit 70,85 Dollar je Barrel am 30. August erreicht. Erst vor drei Wochen hatte der Hurrikan "Katrina" schwere Schäden angerichtet.

Es dürfte noch Monate dauern, ehe die volle Öl- und Erdgasproduktion aufgenommen werden kann. Sollte es weitere sturmbedingte Produktionsausfälle oder Raffinerieschäden geben, könnten die Energiepreise laut US-Marktexperten erneut in die Höhe gehen.

Die zusätzlichen bis zu zwei Millionen Barrel Opec-Öl könnten "je nach Bedarf" auf den Markt gebracht werden, verlautete aus den Kreisen der Organisation Erdöl exportierender Länder. Eine endgültige Entscheidung fällt voraussichtlich am heutigen Dienstag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum verändert - Trump verunsichert Anleger weiter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Montag wegen politischer Risiken erneut zögerlich gezeigt. Drohungen der USA gegen den Iran und …
Dax kaum verändert - Trump verunsichert Anleger weiter
Juncker reist in Handelsstreit zu Trump
Kann US-Präsident Trump noch davon abgebracht werden, Sonderzölle auf Autoimporte zu erheben? An diesem Mittwoch gibt es bei einem Spitzentreffen im Weißen Haus …
Juncker reist in Handelsstreit zu Trump
Netto-Rückruf: Bei Verzehr dieses Produktes drohen Gesundheitsgefahren 
Rückruf bei Netto: In einem Produkt, das die Supermarktkette vertreibt, wurden Listeria-Bakterien gefunden, die zu Erkrankungen führen können.   
Netto-Rückruf: Bei Verzehr dieses Produktes drohen Gesundheitsgefahren 
Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei
Seit April saß ein leitender Porsche-Mitarbeiter wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in U-Haft. Nun darf er das Gefängnis verlassen. Die Freiheit ist aber an …
Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei

Kommentare