Bundesregierung verbietet Auftritt von Erdogan in Deutschland

Bundesregierung verbietet Auftritt von Erdogan in Deutschland
+
Guido Westerwelle hält weiter an seinem Steuerkonzept fest.

Trotz Griechland-Krise: Westerwelle will Steuersenkung

Berlin - Die Haushaltsprognosen sind mies, Griechenland hält die Hand auf, doch einer hält an seinem Konzept fest: Guido Westerwelle will an seinen Steuerplänen festhalten.

Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) hätten unterstrichen, dass es zwischen den Kreditzusagen für Griechenland und der geplanten Steuerreform keinen sachlichen Zusammenhang gebe, sagte Westerwelle am Dienstag in Berlin.

Die Zusagen an Griechenland hätten keine “unmittelbare Haushaltsrelevanz“, darin stimme er mit Merkel und Schäuble “in vollem Umfang überein“. Der Außenminister betonte, Deutschland handele, um den Euro zu schützen, “indem der Brand in Griechenland eingedämmt wird“. Wirtschaftswachstum sei “die eigentliche Stabilitätsgarantie eines Landes. Dementsprechend ist ein faires Steuersystem ein wichter Beitrag zum Wirtschaftswachstum und damit auch zu gesunden Staatsfinanzen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Ikea-Bett "Malm" vor dem BGH
Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee geklaut - von ihm. Nun kämpft er dafür, …
Streit um Ikea-Bett "Malm" vor dem BGH
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Nullzinsen, Strafzinsen, Anleihenkäufe - die EZB hat in der Krise alle Register gezogen. Doch wann kehrt die Notenbank wieder zurück zur Normalität?
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Immer mehr Menschen verschulden sich - und das sind die Gründe
Die Konjunktur boomt, die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist historisch gut. Und doch sind immer mehr Menschen in Deutschland überschuldet. Woran liegt das?
Immer mehr Menschen verschulden sich - und das sind die Gründe
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist nach einem freundlichen Handelsstart leicht ins Minus gerutscht. Als Belastung erwies sich das immer noch hohe Niveau …
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus

Kommentare