Trotz Krise: Bank of America plant üppige Bonuszahlungen

New York - Trotz Finanzmarktkrise sollen die Investmentbanker der Bank of America für das vergangene Jahr üppige Bonuszahlungen erhalten.

Das geht aus einem Bericht des “Wall Street Journal“ vom Donnerstag hervor. Nach der Übernahme der Investmentbank Merril Lynch sei die Bank of America bemüht, deren wichtigste Mitarbeiter zu halten, berichtete das Blatt. Deshalb sollten ihnen für 2009 Boni in vergleichbarer Höhe wie 2007 - also vor Ausbruch der Finanzmarktkrise - gezahlt werden. Merril Lynch zahlte laut “Wall Street Journal“ Ende 2007 Boni im Umfang von insgesamt 5,8 Milliarden Dollar (4,1 Milliarden Euro). Ein Sprecher der “Bank of America“ sagte der Nachrichtenagentur AP, zu den Bonuszahlungen für 2009 gebe es noch keine Entscheidung.

Die Wirtschaftskrise in Bildern

Die Wirtschaftskrise in Bildern

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Der Mutterkonzern hatte vor einer Woche angekündigt, in Asien und Nordamerika zehn Prozent der Belegschaften beziehungsweise 1400 Jobs zu streichen. Das löste …
Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan
Ab Juni werden die Verbindungen Berlin-Graz, Düsseldorf-Stockholm und auch die Route Düsseldorf-Dresden gestrichen.
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan
Dax im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist mit einem knappen Minus in den Handel gestartet. Kurz nach dem Startschuss notierte der deutsche Leitindex 0,21 Prozent schwächer bei …
Dax im Minus
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Der Entwickler des Elektro-Lieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant auch ein Modell für Privatkunden. Das E-Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen

Kommentare