+

Geschäftsklima verbessert

Trotz Schuldenkrise: Ifo-Index steigt

München - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich weiter deutlich aufgehellt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg überraschend stark von 104,3 auf 107,4 Punkte.

Dies teilte das Ifo-Institut am Freitag in München mit. Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn sagte am Freitag in München: „Die deutsche Wirtschaft nimmt Fahrt auf.“

Die befragten Unternehmen bewerteten sowohl ihre aktuelle Geschäftslage als auch ihre Geschäftsaussichten für das nächste halbe Jahr besser. „Mit Blick auf den künftigen Geschäftsverlauf breitet sich der Optimismus weiter aus“, sagte Sinn. „Auch die Exporterwartungen sind weiter gestiegen und liegen nun über ihrem langfristigen Durchschnitt.“

Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer ist seit November in Folge gestiegen. Die Bauunternehmen, bei denen es schon bisher hervorragend lief, zeigten sich noch einmal deutlich optimistischer für die nächsten Monate - der Teilindex kletterte auf den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung.

Auch die Großhändler zeigten sich zufriedener. Im Einzelhandel blieb das Geschäftsklima unverändert. Für den ifo-Geschäftsklimaindex befragen die Konjunkturforscher jeden Monat rund 7000 Unternehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handwerk schlägt Alarm: „Der deutsche Arbeitsmarkt ist leer gefegt“
Die Auftragsbücher der Handwerker in Bayern sind randvoll. Mancher Betrieb kommt bei der Arbeit gar nicht mehr nach.
Handwerk schlägt Alarm: „Der deutsche Arbeitsmarkt ist leer gefegt“
Dax fällt zum Wochenauftakt weiter
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem größten Wochenverlust seit drei Monaten geht es für den Dax weiter abwärts: In den ersten Handelsminuten sank der deutsche Leitindex um …
Dax fällt zum Wochenauftakt weiter
Ölpreise fallen nach Opec-Entscheidung
New York/London (dpa) - Die Ölpreise sind gefallen, wenn auch unterschiedlich stark. Der Preis für Rohöl aus der Nordsee gab deutlich nach, während für amerikanisches …
Ölpreise fallen nach Opec-Entscheidung
Kaum Handwerker zu bekommen - Problem könnte sich weiter verschärfen
Einen Handwerker zu bekommen - das ist in Deutschland keine leichte Übung. Die Betriebe schlagen nun Alarm. Denn die Probleme könnten sich weiter verschärfen.
Kaum Handwerker zu bekommen - Problem könnte sich weiter verschärfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.