+
Der ifo-Geschäftsklimaindex verspircht Verbesserungen. Einzelhändler allerdings sind unzufriedener als im Vormonat.

Trotz Wirtschaftskrise Stimmung wieder besser

München - Nach dem ifo-Geschäftsklimaindex hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im Oktober weiter verbessert. ifo-Chef Hans-Werner Sinn gibt aber noch keine Entwarnung.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich zum siebten Mal in Folge leicht verbessert. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Oktober von 91,3 Punkte auf 91,9 Punkte. Die 7.000 befragten Unternehmen beurteilten ihre Geschäftsaussichten für die kommenden sechs Monate erneut etwas besser als im September, wie das Münchner ifo-Institut am Freitag mitteilte. Auch mit ihrer aktuellen Lage sind sie demnach nicht mehr ganz so unzufrieden wie im Vormonat.

“Die Erholung setzt sich zögerlich fort“, erklärte ifo-Chef Hans-Werner Sinn. In der Industrie verbesserte sich das Geschäftsklima leicht, für ihre Geschäfte im kommenden halben Jahr sind die Firmen zuversichtlicher als noch im Vormonat. “Den Personalabbau planen die Unternehmen etwas zu verlangsamen“, sagte Sinn. Trotz des stärkeren Euros sähen sie etwas bessere Exportchancen. Die Auslastung der Maschinen sei aber weit unterdurchschnittlich.

Einzelhändler unzufriedener als im Vormonat

Bei den Einzelhändlern registrierte das ifo-Institut eine schlechtere Stimmung als im Vormonat. Sie sind unzufriedener mit ihrer momentanen Geschäftslage und auch skeptischer bezüglich der Geschäftsentwicklung im nächsten halben Jahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare