+
Griechenlands Ministerpräsident Tsipras: Seine Regierung "tut alles, was sie tun muss", damit es zu einer "ehrhaften Lösung" komme. Foto: Simela Pantzartzi

Tsipras trotz Gegenwind optimistisch für Einigung mit Geldgebern

Athen (dpa) - Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras hat erneut bekräftigt, Athen unternehme alles, damit eine Einigung mit seinen Geldgebern gelingt.

Wie Tsipras im griechischen Parlament weiter sagte, gebe es eigentlich kein technisches Thema mehr, was im Wege stehe, damit es zu einer für alle Seiten günstigen Einigung komme. Es hänge "vom politischen Willen" der Partner in der EU ab. Seine Regierung "tut alles, was sie tun muss", damit es zu einer "ehrhaften Lösung" komme.

Bei den Geldgebern Athens herrscht nach Informationen aus Brüssel allerdings weiter Skepsis, ob es zu einer baldigen Einigung kommen wird. Vom nächsten Eurofinanzminister-Treffen am Montag (11. Mai) in Brüssel wurde kein Durchbruch erwartet. Der französische Finanzminister Michel Sapin hatte am Donnerstag im Europaparlament gesagt, er erwarte am Montag keine endgültige Einigung mit Athen.

Die Finanzminister der Eurogruppe wollen bei ihrer Sitzung auch über Griechenland beraten. Die Gespräche stehen unter hohem Zeitdruck, da ohne eine Vereinbarung über die verlangten Reformen blockierte Hilfsgelder von 7,2 Milliarden Euro nicht an Griechenland ausgezahlt werden können. In der griechischen Presse hießt es in den vergangenen Tagen aus Quellen der Regierung, dass Athen nun bereit sei, neue Sparmaßnahmen in Höhe von fast sechs Milliarden Euro zu treffen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

General Motors kündigt Milliarden-Investition in den USA an
Detroit - Autobauer General Motors will eine Milliarde US-Dollar in die heimische Produktion investieren. Der Grund? Donald Trumps Politik. 
General Motors kündigt Milliarden-Investition in den USA an
Neuer Tabakgigant: Lucky Strike holt sich Camel
London/Winston-Salem - Knapp 50 Milliarden Dollar zahlt British American Tobacco für den Konkurrenten Reynolds - es würde der weltweit größte Tabakkonzern entstehen. 
Neuer Tabakgigant: Lucky Strike holt sich Camel
Investmentbank Morgan Stanley verdoppelt Gewinn
New York (dpa) - Der Börsen-Boom im Zuge der US-Präsidentenwahlen hat der US-Investmentbank Morgan Stanley einen starken Jahresabschluss beschert.
Investmentbank Morgan Stanley verdoppelt Gewinn
Brexit-Rede von Theresa May beruhigt Dax-Anleger
Die mit Spannung erwartete Rede der britischen Premierministerin Theresa May hat die deutschen Anleger etwas beruhigt.
Brexit-Rede von Theresa May beruhigt Dax-Anleger

Kommentare