+
Marktbeobachtern zufolge hängt die Kursschwäche der türkischen Lira mit dem jüngsten Terroranschlag in Istanbul und einer unerwartet starken Inflation im Dezember zusammen. Foto: Sedat Suna

Devisenmarkt

Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief

Frankfurt/Main (dpa) - Die Talfahrt der türkischen Lira geht auch im neuen Jahr weiter. Die türkische Währung fiel im Handel zum US-Dollar auf ein neues Rekordtief.

Am späten Vormittag mussten für einen Dollar bis zu 3,60 Lira gezahlt werden und damit so viel wie noch nie. Marktbeobachter erklären die Kursschwäche zum Jahreswechsel mit dem jüngsten Terroranschlag in Istanbul und einer unerwartet starken Inflation im Dezember.

Am Devisenmarkt warten die Anleger mittlerweile auf Signale der türkischen Notenbank. Es stelle sich die Frage, ob die Währungshüter die Teuerung als eine ernste Bedrohung ansehen, sagte Devisenexperte Henrik Gullberg von der Nomura-Bank. Im Dezember war die Inflation auf 8,53 Prozent gestiegen, nach 7,00 Prozent im November.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Daimler-Chef Dieter Zetsche hört im Mai 2019 auf
Der Autobauer Daimler bekommt nun doch recht bald einen neuen Chef. Im Mai 2019 will Dieter Zetsche das Zepter an seinen Nachfolger übergeben. Ein endgültiger Abschied …
Daimler-Chef Dieter Zetsche hört im Mai 2019 auf
Institute: Aufschwung in Deutschland verliert an Fahrt
Deutschlands Wirtschaftswachstum kommt an seine Grenzen. Die internationalen Handelskonflikte schwächen den Export. Doch es gibt einen zweiten Grund für den Rückgang - …
Institute: Aufschwung in Deutschland verliert an Fahrt
Heizkosten zum vierten Mal in Folge gesunken
Für Mieter in Deutschland gab es in den vergangenen Jahren Entlastung bei den Heizkosten. Vier Mal in Folge sind die Ausgaben für die Wärme in der Wohnung gesunken. …
Heizkosten zum vierten Mal in Folge gesunken
Ryanair reduziert streikbedingte Flugabsagen auf 150
Bei Ryanair wird am Freitag wieder gestreikt. Mehrere Gewerkschaften in Europa haben zu dem Ausstand aufgerufen. Wie stark Flüge von und nach Deutschland betroffen sein …
Ryanair reduziert streikbedingte Flugabsagen auf 150

Kommentare