Türkische Unternehmerin für Siemens-Aufsichtsrat nominiert

München - Der Elektrokonzern Siemens will die türkische Unternehmerin Güler Sabanci in seinen Aufsichtsrat holen. Erst kürzlich war die 57-Jährige von einem US-Magazin besonders gewürdigt worden.

Der Nominierungsausschuss des Kontrollgremiums schlug die 57-jährige Chefin des Mischkonzerns Sabanci Holding zur Wahl auf der Hauptversammlung im Januar vor, wie das „Manager-Magazin“ am Donnerstag berichtete. Ein Siemens-Sprecher lehnte jeden Kommentar ab.

Das US-Wirtschaftsmagazin „Fortune“ hat die 57-Jährige kürzlich zu einer der zehn wichtigsten Frauen der Weltwirtschaft gekürt. Neben Sabanci sollen laut „Manager-Magazin“ auch der frühere Bayer-Vorstandschef Werner Wenning und der Vorstandschef des französischen Energiekonzerns GDF Suez, Gérard Mestrallet, neue Siemens-Aufsichtsräte werden. Nicht mehr antreten würden der ehemalige MAN-Chef Håkan Samuelsson, der Verwaltungsratschef des französischen Industriekonzerns Saint-Gobain, Jean-Louis Beffa, und der britische Unternehmer und Politiker Lord Iain Vallance of Tummel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare