+
Känguruhs am Strand in Australien: Laut dem Reiseveranstalter TUI liegen Fernreisen im Trend.

TUI: Fernreisen liegen im Trend

Hannover - Fernreisen werden nach Einschätzung des Reisekonzerns TUI immer beliebter. Seit Mitte Dezember hätten die Buchungen stark angezogen.

Das sagte Deutschland-Chef Volker Böttcher am Freitag in Stuttgart. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichne TUI im Fernreisesegment ein Plus von 34 Prozent. “Die Fernreise liegt ganz klar im Trend“, betonte Böttcher. “Ihr gehört die Zukunft.“ Thailand, die USA, Kanada, Südafrika, Kuba und Mauritius würden für den Sommer 2010 bislang am meisten nachgefragt. Als Reiseart gebe es die größte Nachfrage nach individuellen Rundreisen.

Brasiliens geheime Strände

Brasiliens geheime Strände

Bei den Mittelstreckenzielen verzeichne der Reisekonzern die meisten Buchungszuwächse für die Türkei, Menorca und Griechenland, erklärte Böttcher. Die Türkei ist neben der Karibik auch das Partnerland der Reisemesse CMT, die an diesem Samstag in Stuttgart beginnt. Die Messe geht bis zum 24. Januar.

Nach einer Studie der TUI-Marktforschung in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wollen 28,1 Millionen Deutsche in diesem Sommer noch eine Reise buchen. Besonders hoch im Kurs würden längere Flugpauschalreise mit einer Dauer von bis zu 15 Tagen zu Sonnenzielen rund um das Mittelmeer stehen, teilte der TUI- Deutschland-Chef mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA und China verschärfen Handelsstreit dramatisch
Geht es nach Donald Trump, soll die Hälfte aller chinesischen Einfuhren in die USA mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben. Die beiden größten …
USA und China verschärfen Handelsstreit dramatisch
Audis kommissarischer Chef heißt Bram Schot
VW und Audi halten sich im Falle Stadler alle Optionen offen. Der Audi-Chef wurde beurlaubt und der bisherige Vertriebsvorstand Schot auf seinen Posten berufen. …
Audis kommissarischer Chef heißt Bram Schot
Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
Deutschlands Tor zur Welt klemmt derzeit. Zum Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern herrscht am Frankfurter Flughafen Anspannung. Staus wie zu Ostern sollen …
Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?
Über positive Aufregung vor der Fußball-WM wollte Aldi Süd auf Facebook schreiben - und erlebte eine aus ganz anderen Gründe aufgeregte Kundin.
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.