Turbinen-Bauer: Siemens kauft weiter ein

- München - Siemens setzt seine Einkaufstour mit dem Erwerb des Dampfturbinen-Spezialisten Kühnle, Kopp & Kausch fort. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Siemens mit. Die Kühnle, Kopp & Kausch AG (Frankenthal/Rheinland-Pfalz) kam zuletzt mit 1400 Mitarbeitern auf einen Konzernumsatz von rund 270 Millionen Euro.

Siemens hatte zuletzt unter anderem für 4,2 Milliarden Euro die Diagnostiksparte von Bayer übernommen. Mit dem jüngsten Erwerb wird nun die Energieerzeugungssparte gestärkt. Kühnle, Kopp & Kausch entwickelt, fertigt und vertreibt Dampfturbinen sowie Verdichter und Ventilatoren für industrielle Anwendungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare