+
Auch auf Twitter ist der kommende Bahn-Streik großes Thema: Nutzer des 140-Zeichen-Dienstes organisieren sich jetzt unter dem Hashtag "Twitfahrgelegenheit" in Mitfahrgelegenheiten.

Twitter-User organisieren Mitfahrgelegenheiten

Wegen Bahn-Streik: #Twitfahrgelegenheit

München - Mitfahrgelegenheiten liegen gerade sehr im Trend - kein Wunder, denn die Bahnmitarbeiter streiken bereits zum sechsten Mal. Unter #Twitfahrgelegenheit organisieren sich auch Twitter-User.

Update vom 7. November: Der Streik-Marathon der GDL bei der Deutschen Bahn hat begonnen: Seit Donnerstagnacht 2 Uhr geht auch im Personenverkehr nichts mehr. Pendler müssen sich auch am Freitag auf massive Einschränkungen im Zugverkehr einstellen. Alles Wichtige gibt's in unserem Streik-Live-Ticker vom Freitag.

Not macht erfinderisch: Pendler, die befürchten, wegen des kommenden Bahn-Streiks auf der Strecke zu bleiben, organisieren sich jetzt in Mitfahrgelgenheiten. Doch nicht nur die marktführenden Anbieter wie blablacar.de, mitfahrgelegenheit.de und Co. erleben derzeit einen echten Boom: Auch auf Twitter posten viele Menschen nach dem Suche-Biete-Prinzip: Unter dem Hashtag "Twitfahrzentrale" organisieren sich die Nutzer in Fahrgemeinschaften und rufen zur Teilnahme an der Aktion auf.

Etliche Twitter-Nutzer sind dem Aufruf, sich in Fahrgemeinschaften zu organisieren, bereits nachgekommen. Im Minutentakt gehen unter dem Hashtag "Twitfahrzentrale" neue Beiträge der User ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel
Wegen des Zollstreits dürfte die Zukunft des globalen Handels im Mittelpunkt der G20-Konferenz stehen. Der Gastgeber steckt gerade selbst in der Klemme und muss um …
G20-Finanzminister beraten über Arbeit und Handel

Kommentare