+
Twitter-Chef Jack Dorsey.

Er "investiert direkt ins Personal"

Twitter-Chef schenkt Mitarbeitern ein Drittel seiner Aktien

San Francisco - Das ist doch mal eine schöne Form der Mitarbeiter-Motivation: Twitter-Chef Jack Dorsey verzichtet auf ein Drittel seiner Firmen-Beteiligung - ein ordentlicher Batzen Geld.

Twitter-Chef Jack Dorsey verschenkt einen großen Teil seiner Firmenanteile an die Mitarbeiter des Online-Kurzbotschaftendienstes. Er stelle etwa ein Drittel seiner Wertpapiere einem Aktienpool für die Angestellten zur Verfügung, erklärte der 38-Jährige am Donnerstag in einer Twitter-Botschaft. Er wolle damit "direkt in unser Personal" investieren.

„Ich hätte lieber einen kleineren Teil von etwas Großem als einen größeren Teil von etwas Kleinem“, schrieb Dorsey in einem Tweet.

Das Paket hat aktuell einen Wert von knapp 200 Millionen Dollar.

Twitter macht ein verlangsamtes Wachstum zu schaffen, die Aktie ist deutlich von ihren Höchstständen entfernt. Anfang Oktober kehrte er dauerhaft als Unternehmenschef zurück, nachdem er im Juli nach dem Rücktritt des Vorgängers Dick Costolo bereits übergangsweise an die Firmenspitze gerückt war. Kurz danach kündigte er den Abbau von bis zu 336 der 4100 Arbeitsplätze an. 

Dorsey hatte auch bei dem von ihm gegründeten Mobil-Bezahldienst Square drei Prozent der Anteile an die Mitarbeiter abgegeben. Er führt beide Firmen als Chef.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beate Uhse ist pleite - viele Kunden traurig
Kaum ein anderes Unternehmen stand so für Sex und Freizügigkeit wie Beate Uhse. Doch zuletzt stand es um die Finanzen des Konzerns schlecht - jetzt macht er endgültig …
Beate Uhse ist pleite - viele Kunden traurig
Ryanair geht auf Piloten-Gewerkschaften zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gerne als Gewerkschaftsfresser gegeben. Doch weil nun europaweite Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit drohen, legt der …
Ryanair geht auf Piloten-Gewerkschaften zu
Dax dreht ins Plus - "Hexensabbat" unspektakulär
Frankfurt/Main (dpa) - Mit leichten Schwankungen und zuletzt freundlicher Tendenz hat sich der Dax präsentiert.
Dax dreht ins Plus - "Hexensabbat" unspektakulär
40.000 Niki-Kunden bangen um Rückflug
Die Insolvenz der Airline Niki hat diese Woche für Turbulenzen gesorgt. Während dringend nach einem Käufer gesucht wird, müssen Tausende Passagiere mit anderen …
40.000 Niki-Kunden bangen um Rückflug

Kommentare