+
Der Immobilienkonzern Vonovia will den Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen. Doch der will nicht kampflos aufgeben. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Übernahmekampf Vonovia gegen Deutsche Wohnen endet

Bochum/Berlin (dpa) - Im Rennen um eine feindliche Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen durch den Konkurrenten Vonovia steht in der kommenden Woche das Finale bevor.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (9./10.2.) endet um Mitternacht die Annahmefrist für die milliardenschwere Offerte des größten deutschen Immobilienkonzerns Vonovia an die Aktionäre des deutlich kleineren Konkurrenten.

Dadurch könnte ein neuer Immobilienriese mit mehr als 510 000 Wohnungen entstehen. Der Übernahmekandidat Deutsche Wohnen wehrt sich jedoch heftig gegen den Plan. Nach den von Vonovia am Freitag (5.2.) veröffentlichten Angaben liegt die Annahmequote bisher bei knapp 29 Prozent.

Zwischenmeldung Vonovia vom 5.2.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesrichter untersagen Spähsoftware zur Arbeitskontrolle
Erfurt (dpa) - Das Bundesarbeitsgericht hat enge Grenzen für den Einsatz von Spähsoftware auf Firmencomputern zur verdeckten Überwachung von Mitarbeitern gezogen.
Bundesrichter untersagen Spähsoftware zur Arbeitskontrolle
Twitter enttäuscht Anleger mit stagnierendem Nutzerwachstum
San Francisco (dpa) - Twitters Nutzerwachstum ist im zweiten Quartal wieder deutlich abgeflaut - das kam an der Börse überhaupt nicht gut an.
Twitter enttäuscht Anleger mit stagnierendem Nutzerwachstum
Deutsche Bank verdient deutlich mehr
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank arbeitet sich nach zwei Jahren mit Milliardenverlusten weiter in die Gewinnzone vor. Im zweiten Quartal blieben unterm Strich …
Deutsche Bank verdient deutlich mehr
Yildirims Beruhigungs-Pille für deutsche Unternehmen
Kaum ein Tag ohne Affront gegen die deutsche Politik - doch mit der deutschen Industrie will es sich die türkische Regierung offenbar nicht verscherzen. Zumindest wenn …
Yildirims Beruhigungs-Pille für deutsche Unternehmen

Kommentare