+
Der Vorstandsvorsitzende der Allian z Deutschland AG, Gerhard Rupprecht, auf der  Bilanzpressekonferenz des Unternehmens in München.

Umbau und Finanzkrise belasten Allianz

München - Belastungen durch den Unternehmensumbau und die Finanzkrise haben dem Versicherungskonzern Allianz im vergangenen Jahr in seinem Deutschlandgeschäft zu schaffen gemacht. 

Der Überschuss sei von 2,3 auf 1 Milliarde Euro eingebrochen, wie die Allianz Deutschland AG am Donnerstag in München mitteilte. 2008 hatte das Unternehmen allerdings von Immobilienverkäufen profitiert. Zudem seien wegen des Umbaus höhere Belastungen aus Vorjahresschäden verbucht worden. Aber auch die niedrigen Zinsen drückten auf das Ergebnis. Dagegen legte der Umsatz vor allem dank guter Geschäfte mit Lebensversicherungen um 7 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
Keine Annäherung im Tarifkonflikt bei Ryanair: Die Gewerkschaften dringen auf eine Lösung für die Beschäftigten in Bremen, die ihre Arbeitsplätze verlieren sollen. …
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Kiew/Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat der finanziell geschwächten Ukraine kurz vor den nächsten Präsidenten- und Parlamentswahlen einen …
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag kraftlos gezeigt. Beeinträchtigt durch die nächste Gewinnwarnung - in diesem Fall von Daimler - ging es für den …
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht
Mit Extra-Rabatten für Dieselbesitzer, die einen neuen Wagen kaufen, haben die Autobauer kaum Probleme. Bei Hardware-Nachrüstungen für alte Diesel sieht das anders aus. …
Bund und Länder: Autobauer bei Nachrüstungen in der Pflicht

Kommentare