Umfrage: Jeder dritte Deutsche will die D-Mark zurückhaben

Berlin - Jeder dritte Deutsche sehnt sich laut einer aktuellen Umfrage nach der D-Mark zurück. In einer repräsentativen Studie des Mannheimer Ipos-Instituts sprachen sich 34 Prozent dafür aus, den Euro abzuschaffen und die Mark wieder einzuführen.

Das sagte ein Sprecher des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) am Freitag. Er bestätigte damit einen Bericht der "Berliner Zeitung". Das Ipos- Institut befragte für den BdB im März 1011 Erwachsene. Der BdB vertritt die Interessen der privaten Banken. Vor zehn Jahren, in der Nacht auf den 3. Mai 1998, hatten die Staats- und Regierungschefs der EU die Einführung der Gemeinschaftswährung beschlossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare